Für die Neuen ging es gleich ordentlich zur Sache Fotos: Henrik Schmitt

19.06.2021 - FULDA

Suche nach Verstärkungen

Tryouts bei den Saints: 15 neue Spieler und eine große Überraschung

Die Fulda Saints haben hohe Ziele. Der Football-Oberligist will am liebsten den nächsten Aufstieg und direkt in die Regionalliga. Dafür braucht es allerdings noch die eine oder andere Verstärkung. Am Donnerstag konnten sich die Verantwortlichen bei einem Tryout ein erstes Bild von möglichen Neuzugängen machen und überraschten dabei mit einem unerwarteten Vorhaben.
 
15 potenzielle neue Spieler waren am Donnerstag zum Tryout erschienen. Für die Verantwortlichen der Saints eine erfreuliche Zahl. "Mehr geht zwar immer, aber damit sind wir schon sehr zufrieden, gerade wenn man bedenkt, wie heiß es heute ist", sagte Saints-Teammanager Frank Schreiner.

Der Quaterback absolvierte auch erste Wurfübungen ...

Auch zwei Frauen kamen zum Training

Geballter Überblick 

Nach 20 Minuten aufwärmen wurden die Neuen auf drei Stationen verteilt: Offense, Defense und Skill Positions. "So kann jeder mal in die verschiedenen Positionen reinschnuppern und sehen, auf was es dort ankommt", erklärt Schreiner.

Bei den Saints haben sie schon Erfahrung mit den Tryouts, der osthessische Oberligist richtet jedes Jahr eines aus. Der Vorteil: die Verantwortlichen können sich geballt einen Eindruck von möglichen Neuzugängen machen. "Jeder der Lust hat, kann aber auch zu einem normalen Training kommen und einfach mal mitmachen", sagt Schreiner, der aber auch gleich einschränkt: "je später in der Saison man einsteigt, desto schwerer wird es den Anschluss zu schaffen. Derzeit trainieren wir noch die Basics im Athletik- und Ausdauerbereich, aber spätestens, wenn wir Spielzüge einstudieren, wird es für einen Neuen schon sehr schwer reinzukommen."

Frauenmannschaft in Planung 

Am Rande des Tryouts überraschte Schreiner auch mit einer unerwarteten Ankündigung. Die Saints planen bei genügend Interesse, eine Frauenmannschaft an den Start zu bringen. "Uns haben jetzt schon mehrere Frauen angesprochen und gefragt, warum wir nur was für die Männer anbieten, so kam uns die Idee. Mal schauen, wie es sich entwickelt, die Bereitschaft unsererseits ist auf jeden Fall da", so der Teammanager.
 
Umso erfreuter war er, dass bei dem Schnuppertraining auch zwei Frauen dabei waren. Sollten sie auch weiter dabeibleiben, stünden den Saints schon vier Spielerinnen zur Verfügung. Die Verantwortlichen hoffen auf eine noch größere Resonanz, sobald sich das Vorhaben weiter rumgesprochen hat.
 

Bis dahin konzentriert sich die Aufmerksamkeit aber vor allem auf die neue Saison der Männer. Losgehen soll es im September, die endgültige Entscheidung darüber wird aber erst Anfang Juli fallen. Sollte die Saison pandemiebedingt abgesagt werden müssen, planen die Saints zumindest das ein oder andere Freundschaftsspiel. "Wichtig ist, dass wir mal wieder einen Wettkampfcharakter haben, der hat ja die letzte Zeit völlig gefehlt", so Schreiner.
 
Für alle die sich nicht so lange gedulden wollen, startet am Wochenende die neue Football-Liga ELF in ihre erste Saison. Mit dabei unter anderem die legendären Frankfurt Galaxy. Übertragen wird das Ganze bei ProSieben MAXX.

Gute Laune ...

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön