HANAU/ LANGENSELBOLD"Schüler als Bosse 2014"

Schülerinnen besetzen die Stühle der Polizeichefs

08.10.14 - Gleich zwei Schülerinnen durften am Dienstag ausprobieren, wie es sich auf dem Stuhl eines Polizeichefs sitzt. Yasemin Kirchner und Jennifer Klassen konnten im Rahmen des Aktionstages "Schüler als Bosse 2014", den die Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern schon seit mehr als 10 Jahren anbieten, Einblicke in die alltäglichen Arbeiten der Führungskräfte der Polizei in Hanau gewinnen.

Die Begrüßung der beiden 19-Jährigen erfolgte durch den Leiter der Führungsgruppe der Polizeidirektion Main-Kinzig, Polizeirat Marc Göbel, höchstpersönlich. Er stellte kurz sein Tätigkeitsfeld vor und entließ die beiden zur Kriminalpolizei. Hier lernten die jungen Damen aus Hanau und Neuberg nicht nur den Ersten Kriminalhauptkommissar Ralph Desch kennen, sondern auch, was der Leiter des "K35" den ganzen Tag zu tun hat. Er sorgt dafür, dass seine Mitarbeiter zielgerichtet Ermittlungen gegen "Mehrfach- und Intensivtäter" führen. Nach der Mittagspause ging es zu Burkhard Kratz, dem Chef der Polizeistation Hanau I. Er und seine Mitarbeiter sind zuständig für die Sicherheit in Hanau. Ob Ruhestörung, Einbruch, Streitigkeiten oder Verkehrsunfälle - stets sorgt der Erste Polizeihauptkommissar dafür, dass seine Schutzleute schnellstmöglich dem Bürger Hilfe leisten.

Spätestens hier war klar, dass der Polizeiberuf richtig spannend ist und zudem eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten bietet. Nachdem das Duo reichlich "Führungsluft" geschnuppert hatte, stand noch ein abendliches Treffen mit allen "Schülerbossen" und deren Führungskräften im Schloß Langenselbold an, wo sich alle über die Erlebnisse des Tages austauschen konnten. Übrigens: Es hatten sich sehr viel mehr Schüler um einen Platz bei der Polizei beworben, als die Ordnungshüter anbieten konnten. Wer am Dienstag nicht zum Zuge kam und sich über den Polizeiberuf informieren möchte, wird dazu alsbald Gelegenheit finden: Im Rahmen der "Nacht der Bewerber" informiert die Polizei am Freitag, den 7. November 2014, ab 18.30 Uhr, sowohl in den Räumen der Polizeistation in Gelnhausen (Herzbachweg 63) als auch im Polizeipräsidium in Offenbach (Geleitsstraße 124). Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Südosthessen, unterstützt durch die Migrationsbeauftragten und Studenten der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung, informieren umfassend zu Fragen wie:

- Was bietet mir der Beruf?
- Welche Voraussetzungen brauche ich?
- Kann ich mich auch ohne die deutsche Staatsbürgerschaft bei der Polizei in Hessen bewerben?

Interessenten für den abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Beruf sind herzlich eingeladen, sich in Gelnhausen oder in Offenbach zu informieren. Weitere Informationen und Örtlichkeiten der hessenweiten Beratungsaktion erfahren Sie unter: http://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/1ef/1ef70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046.htm +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön