robbe-multikopter Foto: Archiv

24.07.15 - GREBENHAIN

Übernahme von Kunden, Service und Marke

Erfolg bei robbe: AvioTiger Germany kauft Teile von insolventen Modellsportunternehmen

Die neu gegründete AvioTiger Germany GmbH hat verschiedene Teile der robbe Modellsport erworben. Neben dem technischen Service sollen auch Produkte der Marke robbe fortgeführt werden. Das Münchner Unternehmen wurde von vier ehemaligen leitenden Mitarbeitern von robbe gegründet. Insolvenzverwalter Mirko Lehnert kann damit die angestrebte kleine Sanierungslösung für robbe umsetzen. Eine umfassende Sanierung des europaweit führenden Modellsportunternehmens war im Mai am hohen Finanzierungsbedarf gescheitert.

AvioTiger Germany wird Fachhändler und andere Kunden weiterhin mit robbe-Produkten beliefern und auch entsprechenden technischen Service anbieten. "Mit hochwertigen Modellsportartikeln wie Multikoptern, Helikoptern und Flugzeugen hat sich robbe weltweit einen hervorragenden Ruf erworben, den wir weiter pflegen wollen. Wir haben deshalb sowohl die Marke robbe wie auch den Kundenstamm erworben. Unser Angebot an Modellsportartikel werden wir rasch erweitern und sehen gute Markt- und Wachstumschancen", erklärte Thomas Mock, Geschäftsführer der AvioTiger Germany GmbH.

Mock war zuvor Prokurist und Produktmanager bei robbe. Sylvia Schleich für die Vertriebsleitung, Katja Oestreich für Einkaufs- und Logistik-Management sowie Thomas Frick für die technische Begleitung des Produktportfolios waren zuvor ebenfalls bei robbe für diese Bereiche zuständig.

Neben Produkten von robbe vertreibt AvioTiger Germany auch Artikel von Nine Eagles und J-Power, mit denen das Unternehmen exklusiv zusammenarbeitet. Unterstützt wird das deutsche Vertriebsteam durch AvioTiger France. Diese bekannte europäische Distribution übernimmt für das neue Unternehmen die Bereiche Logistik und Einkauf.

Service-Partner ist die Firma RCS Eberhardt in Schlitz. Manfred Eberhardt war zuvor Leiter der Service-Abteilung bei robbe und als Elektroniker beispielsweise für Futaba-Fernsteueranlagen zuständig.

"Die gefundene Sanierungslösung ist erfreulich für Fachhändler und Kunden von robbe. Sie werden weiter mit Produkten und Ersatzteilen beliefert und erhalten einen kompetenten Reparaturservice. Mit dem Verkauf einzelner Vermögenswerte an AvioTiger Germany können sich zumindest einige ehemalige Mitarbeiter von robbe aus dem Vogelsbergkreis eine neue berufliche Existenz aufbauen", so Insolvenzverwalter Mirko Lehnert von der Kanzlei Schiebe und Collegen in Darmstadt. Die Insolvenzverfahren über die Vermögen der robbe Modellsport GmbH & Co. KG und der RO Industrietechnik GmbH waren am 1. Mai eröffnet worden. Aktuell sind über 30 Mitarbeiter in Grebenhain mit dem Abverkauf bei robbe beschäftigt.+++




Impressum