Fotos: Hendrik Urbin

05.03.16 - REGION

Heiße Phase erreicht

Morgen ist KOMMUNALWAHL - alle Parteien trotz Regen auf Stimmenfang

Am morgigen Sonntag ist Kommunalwahl in Hessen. "Nutzen Sie Ihre Chance und gehen Sie wählen!", dazu riefen die politischen Parteien einen Tag zuvor im ganzen Land auf. Auch auf dem Universitätsplatz in Fulda gingen CDU (mit Unterstützung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung), SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, CWE, die Wählergemeinschaft Die Linke.Offene Liste und die Republikaner trotz Regen auf Stimmenfang. Der wochenlange Wahlkampf hat seinen Höhepunkt, die sogenannte heiße Phase, längst erreicht. Es gibt keine Wahl in Hessen, die für die Politik und die Menschen vor Ort wichtiger ist, als die Kommunalwahl.

Landesweit treten 17 Parteien und 566 Wählergruppen am Sonntag (6. März) an. Insgesamt bewerben sich knapp 51.000 Kandidatinnen und Kandidaten um kommunale Mandate. Gewählt werden Gemeindevertretungen und Stadtverordnetenversammlungen (Gemeindewahlen) sowie um die Landkreistage (Kreiswahlen). In vielen Städten gibt es zudem noch Ortsbeiräte für einzelne Ortsbezirke, die neu bestimmt werden müssen.

Die Spitzenpolitiker der Region Fulda - Landrat Bernd Woide, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (beide CDU), zahlreiche Bürgermeister und die Vorsitzenden der Parteien - unterstützen ihre Kandidaten auf dem Uniplatz. Das Interesse der Bürger war groß - die Kandidaten führten viele persönliche Gespräche und diskutierten mit Bürgern über regionale Themen. Wahlkampf-Presseerklärungen gibt es bei OSTHESSEN|NEWS schon seit dem vergangenen Donnerstag nicht mehr . Die Redaktion hat in den letzten Tagen dafür aber Wahl-Checks aus den osthessischen Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Vogelsberg, Main-Kinzig und Fulda veröffentlicht. (Siehe Mehr zum Thema...)

Komplexes Wahlverfahren: Wie wird gewählt?

Sie können eine Partei (Liste) in der Kopfleiste ankreuzen, einzelnen Kandidaten bis zu drei Stimmen geben (kumulieren), für Bewerber verschiedener Listen stimmen (panaschieren), Wahlvorschläge streichen (nur bei Kreuz in Kopfleiste) oder alle Möglichkeiten kombinieren.

Wann stehen Ergebnisse fest?

Am Wahlabend gibt es nur Trends. Ab Montag wird in den städtischen und gemeindlichen Ämtern weiter ausgezählt. Sie sind deshalb vielerorts nur eingeschränkt geöffnet. Ein vorläufiges Endergebnis soll es Mittwoch geben.

Neben der Kommunalwahl wird in 38 hessischen Kommunen am gleichen Tag per Direktwahl der Bürgermeister gewählt. In Osthessen sind das: Ebersburg, Feldatal, Gemünden, Heringen (Werra), Homberg (Ohm), Kirchheim, Romrod und Schlüchtern. (Christian P. Stadtfeld). +++

Der Stand der FDP...

Die Wählergemeinschaft Die Linke.Offene Liste ...

Der Stand der MIT und ...

Der Stand von Bündnis 90/Die ...

Die Republikaner ...




Impressum