Ortsvorsteher Rainer Eckstein überreichte symbolisch die ersten drei Bildbände ..... u.a. an Bürgermeister Diestelmann (links) - Günther Krämer

Auch die Fotoausstellung interessierte die Eifaer..... - Günther Krämer

13.12.03 - Alsfeld

"Mein Äif" - neuer Bildband über Stadtteil Eifa heute vorgestellt

"Es ist eine Schande in der Heimat zu leben und sie nicht zu kennen!" Wer Eifa noch nicht kennt, sollte sich schnellstens in den Besitz der 10. Bildbandes aus der Reihe "Alsfeld und seine Stadtteile" bringen. Und der Leser und Betrachter dürfte aus dem Staunen nicht herauskommen, denn die Geschichte Eifas wird lebendig! Bürgermeister Herbert Diestelmann stellte heute vormittag in seinen Begrüßungs-und Dankesworten klar das Heimat-Bewusstsein heraus und dankte allen, die an der Entstehung des Bildbandes von Eifa mitgeholfen haben. Auf 399 Seiten sei eine Heimatchronik entstanden, die in keiner Familie fehlen sollte.

Der Bildband Eifa, spricht in Wort und Bild aus der Vergangenheit, machte deutlich, dass sich auch in Eifa die Zeit verändert hat und dass immer wieder Menschen, Gruppen und Vereine im Mittelpunkt dieses Prozesses gestanden haben. Der Bildband zeigt, wie es früher war, wie gelebt, gearbeitet und auch wie gefeiert wurde. Die Vorstellung des Bildbandes von Eifa in der Sporthalle wurde umrahmt durch den Posaunenchor unter Leitung von Rudolf Küster und den Gesangverein (Dirigent Rudolf Wagner). Auch die Theatergruppe wirkte mit und sorgte für die Bewirtung.

Nun ist es soweit, freute sich Ortsvorsteher Rainer Eckstein. Fast Jahre lange habe man an der Aufarbeitung der Eifaer Geschichte gearbeitet. 18 Sitzungen und 648 Arbeitsstunden nannte Rainer Eckstein offiziell; viele andere Besprechungen seien nicht einbezogen. Es hat alles hervorragend geklappt, das Dorf hat "mitgearbeitet, Bilder zur Verfügung gestellt und mitgeholfen, vieles wieder dokumentarisch festzuhalten. Ein stolzer Bildband ist ein tolles Ergebnis einer guten Zusammenarbeit.

Ortsvorsteher Rainer Eckstein gedachte auch Dirk Schweisgut und Helmuth Riffer, die leider nicht mehr das Ergebnis erleben konnten. Unter der Leitung von Gerhard Henning, der seit 1987 städtischerseits sozusagen der "Autor" dieser Buchreihe ist, fanden sich die Arbeitsgruppen zusammen. Sein Dank galt aber auch der Stadt Alsfeld, die die Finanzen über den Haushalt zur Verfügung stellte und damit erst die Voraussetzungen für die Erstellung geschaffen hatte.

Ohne die Mitarbeit der vielen Eifaer zu schmälern, nannten Ortsvorsteher Rainer Eckstein und Bürgermeister Herbert Diestelmann aber Marianne Kaufmann geb. Küster. Marianne Kaufmann wurde in Eifaer geboren und heiratete nach Berfa. Sie ließ es sich aber nicht nehmen, maßgeblich an der inhaltlichen Erstellung des Bildbandes von Eifa mitzuarbeiten. Immer wieder hatte sie Ideen und konnte vielfach aus der Geschichte hautnah berichten. Einige Berichte finden sich in dem Bildband. - Symbolisch überreichte Ortsvorsteher Rainer Eckstein an Bürgermeister Herbert Diestelmann, Marianne Kaufmann und Ernst Heidelbach, stellv. Stadtverordnetenvorsteher, die ersten Bildbände.

"Es immer wieder interessant und machte - trotz der vielen Arbeit - Freude, die Geschichte der Stadtteile oder Dörfer Alsfelds aufzuarbeiten und in Bildbänden festzuhalten. Gerhard Henning, Ehrenstadtrat und seit 1987 maßgeblich an dieser Buchreihe beteiligt, stellte dies auch für den Bildband Eifa fest. Es dankte ebenfalls allen, die bereit waren, zu Recherchen, um sachkundige Auskünfte zu erhalten. Es hat Spaß gemacht! Auch Gerhard Henning lobte das Engagement von Marianne Kaufmann, deren Textbeiträge aus ihrem individuellen Lebensbereich stammen. Die Texte von Marianne Kaufmann seien besonders geeignet, sich einpersönliches nachvollziehbares Bild von Eifa, aber auch der dörflichen Gesellschaft schlechthin zu entwerfen. Damit ist der Bildband von Eifa, so Gerhard Henning mehr als nur eine dörfliche Chronik.

Dank galt auch Dieter Kratz, der für die Fotoausstellung mit über 200 großformatigen Bildern zuständig ist. Die Bilder können auch käuflich erworben werden. Auch der Druckerei Werner Rexroth (Leusel) wurde ein Lob für gute die Qualität der Verarbeitung des Buches ausgesprochen. Der Bildband Eifa kann bei Ortsvorsteher Rainer Eckstein, Eifa, Tel. 06631 - 5178, zum Preis von 25 € erworben werden.

Gedichtvortrag von Marianne Kaufmann, geb. Küster

anlässlich der Bildbandvorstellung in "Eifaer Mundart"

ÄIF

Mein Äif, du lest mich net in Ruh!

Ich sei nu lang scho vo der fot,

doch reem ich heit noch immerzu

die ahle Geschichte, Wott fer Wott.

On wann mer sich demnächst befasst,

do entdäckt mer immerals noch miegh!

Äß einchesoch scho verblasst

So äß des Sommeln doch zu schieh!

On o mei lieves Ellenhaus

Denk ich met Dank noch gän zureck.

Soags velläicht noach außen et so aus,

so woann mär raich, erläbte Gleck.

Mär krääje veele Goawe met,

eens wurr de Blek geschärft fär Dinge,

die soagge veele annen net,

On ennse Räichtum woar des Singe!

Ich wollt, die Mänsche wesste all

Wie kostbar doch die Heemt äß!

Met Meerenee und Werrehall

Sich's doch noch hutt laäwe lässt!

+++


Gerhard Freund, Autor der Reihe "Alsfed und seine Stadtteile" dankte für ein "gelungenes Werk".... - Günther Krämer

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön