FULDA - 01.05.2021

Heute: Kundgebung zum Tag der Arbeit- "Wir müssen solidarisch sein!"

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai fand am Fuldaer Bahnhofsvorplatz die traditionelle Maikundgebung statt. Unter Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln riefen die DGB-Gewerkschaften dazu auf, solidarisch zu sein.Nach der Krise gelte es mehr denn je, den Sozialstaat zu stärken und auszubauen, erklärte Volker Tschasche, stellvertretender Kreisvorsitzender des DGB Fulda. "Unsere Systeme der sozialen Sicherung müssen allen ausreichend Schutz bieten, egal ob sie sich in prekären Beschäftigungsverhältnissen befinden, Soloselbstständig sind oder normale Angestellte."Die Corona-Krise lege gewaltige Probleme offen: den Druck auf Arbeitsplätze, den Pflege-Notstand in der Republik, den die Beschäftigten nur mit vollen Einsatz bei schlechter Bezahlung kaschierten oder den Alltag an analogen Schulen sowie die Situation der Lehrkräfte, die auf sich alleine gestellt seien. "Wir befinden uns inmitten großer gesellschaftlicher Umwälzungen und stehen vor noch größeren Herausforderungen. Deshalb wollen wir heute auch wieder auf der Straße und vor Ort zeigen, dass die Zukunft nur solidarisch gestaltet werden kann", so Tschasche weiter. Gegen rechte Hetze und Verschwörungsideologien "Wenn wir in den langen Monaten der Pandemie eines gelernt haben, dann das: Niemand bewältigt diese Krise allein. Nur als Wir, nur wenn wir gemeinsam handeln, finden wir den Weg in eine gute Zukunft." Gerade jetzt sei es wichtig für eine solidarische Zukunft zu kämpfen: "Solidarität ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön