ALSFELD - 31.07.2013

Großbrand Bücking (2/2) - 200 Kräfte mit Schaumteppich gegen Flammen-Inferno

ALSFELD - Zehn Stunden unermütlicher Kampf gegen haushohe Flammen, unerträgliche Hitze und Rauch - der heutige Großbrand im Industriegebiet von Alsfeld hat von hunderten freiwilligen Helfern das Äußerste abverlangt. Erst am Nachmittag brachte ein riesiger Schaumteppich das Flammen-Inferno unter Kontrolle. Zehn Feuerwehren bekämpften die brennende (Bücking)-Halle von der Größe zweier Fußballfelder, die komplett abgebrannt und zusammengestürzt ist. Übrig geblieben ist nur noch ein Gewirr aus Stahl, Blech, verkohlten Brettern und verbranntem Lagergut - überdeckt mit einer dicken Schicht Schwerschaum. Ein angrenzendes vierstöckiges Bürogebäude brannte zur Hälfte aus. In der Halle befand sich eine große Menge hoch brennbaren Materials, vor allem Grillanzünder und Feuerwerkskörper. Es kam zu Verpuffungen und Zündungen. Die zum Teil über 40 Meter hohe Feuer- und Rauchsäule war kilometerweit sichtbar. Während der Löscharbeiten wurden drei Feuerwehrleute leicht verletzt. Nach Angaben von Kreisbrandinsoektor Werner Rinke war der Brand von der Ausdehnung her einer der größten der vergangenen Jahrzehnte im gesamten Vogelsbergkreis.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön