FULDA - 26.09.2018

Zeitzeuge Rudolf Kreß berichtet über den 11. September 1944

Fulda - Es ist um die Mittagszeit, als Rudolf Kreß am 11. September 1944 als Wachposten auf das Dach der Firma Rübsam geschickt wird. Der Fliegeralarm ist bereits zu hören, einzig mit einem Fernglas in der Hand steht der damals 17-Jährige auf dem Dach der Wachswarenfabrik und hält Ausschau nach den Bombern der Alliierten. 74 Jahre später erinnert er sich noch lebendig an jenen schicksalshaften Tag sowie die Zeit des NS-Regimes. Wir haben den 91-Jährigen bei der alljährlich stattfindenden Gedenkfeier zu den Bombardierungen am Gemüsemarkt getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön