FULDA - 20.10.2019

Feierliche Eröffnung der neuen Moschee

Fulda - Bisher haben die Gemeindemitglieder der Fuldaer Ahmadiyya ihre Gebete in einem schnöden Container abhalten müssen, in den es auch noch mehrfach reingeregnet hat. Umso größer ist die Freude am Sonntag bei der offiziellen Einweihung der ersten Moschee in Fulda. Der Andrang in der Edelzeller Straße ist groß, alle wollen das neue Gotteshaus endlich auch von innen kennenlernen. Das schlichte weiße Gebäude mit Kuppeldach ist nach Mekka ausgerichtet. Vom 13 Meter hohen Minarett wird aber kein Muezin zum Gebet rufen. Die beiden großen Gebetsräume - für Männer und Frauen getrennt - sind kurz vor knapp fertig geworden, so dass die Gebete jetzt endlich den ihnen angemessenen Rahmen haben. Über sechs Jahre dauerte die Bauzeit vom ersten Spatenstich bis zur jetzigen Vollendung. Das habe vor allem am Geld gelegen, berichtet Pressesprecher Jawad Nawaz, denn der Bau für 1,7 Millionen Euro wurde allein aus Spenden finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön