14.03.08 - RHÖN

„Sehr schwierig und sehr schön“ - PREMIERE „Andrea Chenier“ in Meiningen

Als schwierig und schön hat einer der elf Hauptdarsteller, nämlich Tenor Jorge Perdigón, der in dieser vor dem Hintergrund der großen Französischen Revolution spielenden Oper, den Dichter „Andrea Chenier“ singt, (Foto: Dohmen) dieses Werk bezeichnet. Schwierig weil es von gewaltiger Größe ist. Allein die Anzahl der Kostüme, 150 an der Zahl und der notwendige Rahmen des Bühnenbildes, mag dies verdeutlichen. Schwierig für die Sänger, weil bei dem hierzulande weniger bekannten Werk alle Partien komplett neu einstudiert werden müssen.

Alleine acht Arien sind in Höchstleistung zu singen. Da braucht es schon zwei profunde Bässe, zwei, italienische und einen deutschen Tenor, dazu Sopran- und Mezzosopranstimmen und eine Musikalische Leitung (James Allen Gähres), die neben der anspruchsvollen Arbeit mit dem Orchester nicht den Überblick auf der Bühne verliert. Schön aber sei das gewaltige Werk, das Giordano einst den Ruhm sicherte und sogar zum Anwärter auf die Nachfolge Giuseppe Verdis avancieren ließ, durch die fesselnde Dramatik des meisterhaften Luigi Illica, der auch für Puccini die Operndramen entwickelte.

Mit Gespür für wirkungsvolle Szenen hat Umberto Giordano die privaten Konflikte und historischen Ereignisse dann überzeugend und berührend ineinander verwoben, echte Liebe präsentierend, die weder Revolten noch der drohende Tod auf der Guillotine zu trennen vermag, in großer italienischer Klangfülle.

Kein Wunder also, dass diese Produktion des Meininger Intendanten Ansgar Haag, die durch enge Zusammenarbeit mit dem Theater Regensburg möglich gemacht wurde 2009 auch zu dem Spanienweit bekannten La Palma Festival an der „opera en el convento“ geladen ist.

Musikalische Leitung James Allen Gähres

Regie Ansgar Haag

Bühne & Kostüme Dieter Richter

Kostüme Renate Schmitzer

Choreinstudierung Sierd Quarré

Dramaturgie Dr. Klaus Rak

Choreographie Axel Carle

Premieren:

Freitag, 14.3.08, 19.30 Uhr und Sonntag, 16.3.08, 19.00 Uhr, jeweils im Großen Haus

Theaterkasse: 03693 / 451-222 und 451-137 +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön