Archiv

GERSFELD Cessna rast in Zuschauergruppe

Schweres Flugzeug-Unglück auf Wasserkuppe - Mutter und ihre zwei Kinder tot

15.10.18 - Auf der Wasserkuppe in der hessischen Rhön hat sich am Sonntagnachmittag gegen 15.45 Uhr ein schweres Flugzeugunglück ereignet. Wie die Polizei auf Anfrage von OSTHESSEN|NEWS bestätigte, ist ein Flugzeug vom Typ Cessna 175 - es gehört dem Badisch-Pfälzischen Flugsportverein in Mannheim und war die letzten Tage immer von Mannheim aus gestartet - beim Landen außer Kontrolle geraten und in eine Zuschauergruppe gerast.

Angeblich habe der Landevorgang nicht richtig funktioniert. Danach wollte der Pilot durchstarten, aber die Cessna hob nicht ab, durchbrach eine Absperrung und rollte über die querende Landesstraße 3068, wobei sie drei Zuschauer am Straßenrand erfasste. Sie waren wohl sofort tot. Die Rettungsdienste lösten Großalarm aus. Das Unglück forderte drei Menschenleben: Ihre Identität ist am Montagvormittag geklärt: es handelt sich um eine Mutter und ihre beiden Kinder. Es gab fünf Verletzte - die vier männlichen Insassen  - darunter der 56-jährige Pilot - und eine Augenzeugin erlitten Schocks und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.. 

Die Unglücksmaschine rollte über die Straße ...Foto (20): Martin Engel

Gegen 16.50 Uhr meldet die BILD-Zeitung, dass eine Cessna "in eine Menschengruppe abgestürzt sei und es dabei drei Todesopfer gegeben habe". Um 16.54 Uhr verbreitet das Polizeipräsidium Osthessen die erste offizielle Mitteilung zu dem Flugunfall. Wie es darin heißt "wurden Personen tödlich verletzt". Eine Zahl der Toten oder auch Verletzten wurde zunächst nicht genannt.

Die Unglücksstelle auf der Wasserkuppe

Polizeipräsident Voß am Unglücksort...

Die Polizei hat vor Ort eine mobile Pressestelle eingerichtet. Vor Ort informierten sich auch Polizeipräsident Günther Voss sowie Landrat Bernd Woide (CDU) über das tragische Geschehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, die Wasserkuppe ist weiträumig abgesperrt. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung nahmen die Ermittlungen zur Unglücksursache auf. Auch die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (zum Ausleuchten) sowie der zweite Betreuungszug des Landkreises Fulda waren vor Ort. Weiterhin das DRK Flieden zum Ausleuchten und zur Unterstützung des DRK Neuhof, das die Einsatzkräfte verpflegte. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 in Verbindung zu setzen. Die Polizei Fulda bittet weiterhin Zeugen, die Fotos oder Videos vom heutigen Flugunfall erstellt haben, diese zu sichern und den Ermittlern zu Verfügung zu stellen.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth meldeten sich über den Twitter-Account der Staatskanzlei: "MP #Bouffier & Innenminister @peterbeuth zeigen sich tief betroffen vom #Flugzeugunglück auf der #Wasserkuppe: "Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Den Verletzten wünschen wir baldige Genesung. Zudem danken wir den Rettungskräften & der Polizei für ihren Einsatz." Auch bei der Feierstunde zum Lullusfest in Bad Hersfeld gedachten die Gäste der Opfer auf der Wasserkuppe in einer Schweigeminute. +++

Die Unglücksstelle auf der Wasserkuppe

 

Fotos: Hans-Hubertus Braune

Landrat Bernd Woide war betroffen ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön