Archiv
- Foto: ON-Archiv

FULDA Nachgedacht 286

Von der Grausamkeit der Welt - Sonntagsgedanken von Christina Lander

21.10.18 - In der vergangenen Woche durchfuhr es mich eiskalt, als ich von dem Fall des getöteten Journalisten in der Türkei gelesen habe. Überall in den Medien kann man von den Grausamkeiten lesen, die ihm angetan worden sein sollen. Übelkeit überkam mich, als ich den Text zum ersten Mal las. Und natürlich bin ich immer noch fassungslos und ich komme nicht umhin, darüber nachzudenken, welch grausame Menschen es gibt, welch wirklich schrecklich Dinge auf unserer Welt passieren, während mein Alltag so normal ist.

Auch in unserem Land gab es eine Zeit, in der solche Tötungen in Massen getan wurden. Heute kaum mehr vorstellbar, umso besser, dass wir immer wieder daran erinnert werden, dass Frieden kein Alltag, sondern Geschenk ist. In all diesen Gedanken überkam mich eine regelrechte Traurigkeit, dass das Böse so übermächtig ist, dass es Menschen gibt, die zum Opfer werden. Auch bei uns.

Mit dieser Ungerechtigkeit der Welt fällt auch einmal das Glauben schwer: Mein Glaube daran, dass das Reich Gottes, so wie Jesus es für uns Menschen vorgesehen hat, größer anstatt kleiner, immer schwindender wird. Aber es gibt so viele hartherzige Menschen und es ist ein harter Job für diejenigen, die dagegen ankämpfen. Möge Ihnen die Kraft nicht ausgehen. (Christina Lander) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön