Archiv
Das Familienunternehmen Pappert eröffnet sein 110. Fachgeschäft im alten Café Bolender in Bad Hersfeld. - Fotos: Stefanie Harth

BAD HERSFELD Firmen-News

Im alten Café Bolender: Pappert eröffnet 110. Fachgeschäft am Tor zum Kurpark

24.10.18 - Endlich: das alte Café Bolender ist aus seinem Dornröschenschlaf geweckt worden. Das Familienunternehmen Pappert wird dem am Tor zum Bad Hersfelder Kurpark gelegenen architektonisch-originellen Ensemble ab Donnerstag neues Leben einhauchen. Ein unwiderstehlicher Duft von frisch gemahlenen Kaffeebohnen und Backwaren erfüllt die komplett sanierten Räumlichkeiten.

Herausragende Location (v.li.): Erster Stadtrat Gunter ...

Das am Tor zum Bad Hersfelder ...

„Das ist eine hervorragende Location. Wir freuen uns, diesen traditionsreichen Standort wieder mit Leben füllen und mitgestalten zu dürfen“, sagt Geschäftsführer Manfred Klüber bei der inoffiziellen Eröffnung.

Das Backunternehmen aus Poppenhausen, das dieses Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, verwöhnt in seinem 110. Fachgeschäft seine Gäste mit Backwaren, Kaffeespezialitäten und den mannigfaltigsten Frühstücken. Ab Frühjahr wird das Angebot um Eis von „Giovanni L.“ ergänzt.

„Den Spagat zwischen Tradition und Moderne vollziehen wir jeden Tag in der Backstube – an diesem Standort machen wir das jetzt auch in Hinblick auf die Ladeneinrichtung“, meint Klüber, der gemeinsam mit Bernd Pappert die papperts GmbH & Co. KG leitet. Man habe bewusst versucht, der Tradition des Hauses gerecht zu werden. Innenarchitektin Kristina Schorr-Müller habe diverse Fotos aus der Zeit des Café Bolenders herausgesucht und in der Umsetzung berücksichtigt. „Aber: wir wollten auch nichts nachbauen, sondern haben dem Ganzen einen ‚papperts-Style‘ gegeben.“

Auf zwei Ebenen sind stilvolle und gemütliche Sitzbereiche entstanden, die zum Verweilen einladen. „Unser Herzstück ist die Bäckerei“, sagt Bernd Pappert, um auf das große Brotregal und die mit Brötchen und Gebäckstücken gefüllte Theke zu verweisen. „Für uns ist es in allen Bereichen wichtig, dass wir hochwertige Rohstoffe einsetzen.“

Apothekerin Saskia Hildwein und die Eigentümerfamilie Bolender haben als Bauherren einiges investiert, um das unter Denkmalschutz stehende Ensemble, das in den fünfziger Jahren errichtet wurde, nach den Plänen des Bad Hersfelder Architekten Fred Dehn „generalzuüberholen“. „Wir freuen uns, dass es geklappt hat, beide Etagen wieder der ursprünglichen Nutzung zuzuführen“, bekräftigt Reinhard Bolender.

Gratulationen der Festspielstadt „zu diesem unglaublichen Projekt“ überbringt Bad Hersfelds Erster Stadtrat Gunter Grimm. „Das ist praktizierte und gelebte Stadtentwicklung.“ Vollständig eingeweiht wird die sanierte und umgestaltete Liegenschaft im Spätherbst. Zurück zu „papperts“: Geöffnet hat die Bäckerei ab Donnerstag an sieben Tagen in der Woche – sprich: montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr, samstags von 6 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 7 bis 17 Uhr. (pm / Stefanie Harth) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön