Archiv
Die Lesepaten und Musiker Wilfried Sandlos, Uwe Hohmann, Renate Bennedik, Renate Hofmann, Jörg Bennedik, Martina Völker und Christof Coninx (von links) - Foto: privat

BAD HERSFELD Bad Hersfeld liest ein Buch 2018

Lebensstationen Geburt-Schule-Arbeit-Tod! Musikalische Lesung "Auerhaus"

20.11.18 - Die Literaturaktion „Bad Hersfeld liest ein Buch“ machte bereits zum fünften Mal im Bürgerhaus Heenes Station. Dieses Jahr war von der Jury unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Handke und dem Magistrat das Buch „Auerhaus“ von Bov Bjerg ausgewählt worden. Der Leitgedanke der Lesung in Heenes bewegte sich dabei zwischen den vier Lebensstationen „Geburt – Schule - Arbeit – Tod“. Moderator Uwe Hohmann und die Lesepaten  Martina Völker, Renate Hohmann, Christof Coninx und Wilfried Sandlos führten in die bunte Zeit der dörflichen „Wohngemeinschaft Auerhaus“.

70 Zuhörerinnen und Zuhörer wurden auf ihrer eigenen gedanklichen Lebensreise auch durch einfühlsame Musik von Renate Bennedik am  E-Piano und Jörg Bennedik an seiner E-Gitarre begleitet. Die Stücke „Our House“ (davon abgeleitet „Auerhaus“), „Another Brick in the Wall“, „The Final Countdown“, “Blow, blow, thou Winter Wind” und “Yesterday” waren gut gewählt auf den Lesestoff abgestimmt.

Wie das Leben der sechs Jugendlichen im „Auerhaus“ wechselt auch unser Leben zwischen dunklen Wolken, die Regen bringen und hellen Wolkenschleiern, die Sonne verheißen.Bei allen Sorgen haben die Bewohner des Auerhauses gute Tage, ihre „beste Zeit“. Zentral aber bleibt die Sorge um ihren Mitbewohner Frieder. Nach seinem Selbstmordversuch sagt Frieder: „Ich wollte mich nicht umbringen. Ich wollte bloß nicht mehr leben. Ich glaube, das ist ein Unterschied.“ Um ihren hochintelligenten, aber lebensmüden Freund zu beschützen, gründen alle sechs Protagonisten die Wohngemeinschaft Auerhaus.

Grober Unfug in vielen Dingen verpfuscht schließlich das Leben der Bewohner des Auerhauses. Der Autor Bov Bjerg lässt am Ende des Romans zunächst eine hoffnungsfrohe Variante anklingen, dabei atmet auch die Seele des Lesers und Hörers auf. Im richtigen Leben ist die Landung aber härter. Schließlich verlassen alle das Auerhaus, Frieder bleibt wieder so allein wie vorher. Der Roman endet mit Frieders Beerdigung. Die Leserinnen und Leser zeigten bei aller Sprachfreude während ihres Vortrags auch Betroffenheit. Der Lesung schloss sich ein kurzes Nachgespräch an.

Mit der Abschlussveranstaltung wird am Donnerstag, 22. November, die diesjährige Literaturaktion in der Bad Hersfelder Stadthalle beendet. Alle Interessierten sind um 19 Uhr zu einer Gesprächsrunde und Lesung mit dem Autor Bov Bjerg eingeladen. Kostenlose Eintrittskarten bei freier Platzwahl für die Abendveranstaltung sind in der Konrad-Duden-Stadtbibliothek Am Markt 1 erhältlich. (pm / gs) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön