Freuen sich gemeinsam über die Hilfe für Kinder in Not: Philip Bautil, Managing Director, und Anja Röhrle, Marketing & Communication Manager, beide DS Smith Region Central Europe, übergaben den Spendenscheck in Höhe von 50.000 Euro an Dr. Stefanie Günther und Wolfgang Schmid von der UNICEF-Arbeitsgruppe Fulda (von links) - Foto: DS Smith

FULDA Spenden statt schenken

DS Smith spendet erneut 50.000 Euro an Unicef

04.12.18 - Leuchtende Kinderaugen und ein strahlendes Lächeln auf dem Gesicht – so sollte Weihnachten für alle Kinder auf dieser Welt aussehen. Die Realität sieht in vielen Ländern dieser Erde leider anders aus. Viele Kinder sterben an Hunger und an Krankheiten, die bei uns in Europa ganz einfach behandelt werden können. DS Smith hat sich daher zum fünften Mal in Folge dazu entschieden, anstelle von Kundengeschenken zu Weihnachten an Unicef zu spenden. So tragen die Kunden des Unternehmens mit einem kleinen Verzicht auf ein Geschenk dazu bei, dass hunderte Kinder mit dem Geld eine Chance auf eine Zukunft bekommen.

„Für DS Smith steht Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda“, sagt Philip Bautil, Managing Director bei DS Smith in der Region Central Europe. „Das bezieht sich nicht nur auf die Verpackungen und Displays, die wir Tag für Tag aus dem nachhaltigen Basismaterial Wellpappe produzieren oder Energieeinsparprojekte, die wir in all unseren Werken aktiv vorantreiben. Wir möchten auch unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und hier Nachhaltigkeit beweisen. Daher unterstützen wir bereits seit vielen Jahren die Arbeit von Unicef und seit nunmehr fünf Jahren in Folge die Unicef-Aktion „spenden statt schenken“, die Kindern Hoffnung auf eine bessere Zukunft schenkt.“

Unicef ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Ursprünglich wurde es gegründet, um den hungernden Kindern im Nachkriegseuropa zu helfen. Heute ist Unicef weltweit überall dort aktiv, wo Kinder von Hunger, Armut und Krieg bedroht sind. „Wir freuen uns sehr, dass wir einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass hungernde Kinder mit therapeutischer Zusatznahrung von Unicef gerettet werden können oder lebenswichtige Impfungen erhalten“, betont Anja Röhrle, Marketing & Communication Manager bei DS Smith. „Mit den 50.000 Euro können zum Beispiel rund 150.000 Impfdosen gegen Masern oder über 1.400 Erste-Hilfe-Pakete mit Medikamenten und Nährstoffpulver beschafft werden, die für die Nothilfe vor Ort dringend benötigt werden. Diese Spende macht mich als Mitarbeiterin von DS Smith zugleich auch sehr stolz auf mein Unternehmen.“

Die feierliche Übergabe des symbolischen Spendenschecks erfolgte an Dr. Stefanie Günther und Wolfgang Schmid von der Unicef-Arbeitsgruppe Fulda. „Mit diesem Betrag kann Unicef viel Gutes tun“, zeigte sich Wolfgang Schmid begeistert. „Er ist zugleich ein Ansporn für uns Ehrenamtliche, uns weiterhin aktiv für Kinder in Not einzusetzen. Jeder Beitrag, egal wie hoch, trägt dazu bei, die Not zu lindern.“ (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön