Archiv

FULDA Über 250 Beamte hessenweit im Einsatz

Alkoholisierte Lkw-Fahrer erneut im Visier: Kontrollen scheinen zu wirken

04.02.19 - Diese Nachricht schockierte vergangene Woche die Region: Bei einer landesweiten Kontrollaktion der Polizei zogen die Beamten in Osthessen sieben hochgradig alkoholisierte Fahrer aus dem Verkehr. Sie hatten bis zu 2,28 Promille intus. Am gestrigen Sonntag wurde die Aktion wiederholt. Und die Kontrollen scheinen Wirkung gezeigt zu haben.

Bis Mitternacht hatten die 30 Beamten in Osthessen 145 Lkw kontrolliert. Bei keinem der Fahrer wurde Alkohol im Blut nachgewiesen. Lediglich ein Fahrer, sowie sein Beifahrer, hatte Drogen genommen. Ihm wurde Blut abgenommen und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Neben den Alkoholtests wurde auch die Lkw nach Fahrtüchtigkeit, sowie die Ladungssicherung kontrolliert. Doch auch hier, keine Beanstandungen.

Alkoholkontrolle der Polizei. Dieser Lkw-Fahrer hatte ...Alle Fotos: Christian P. Stadtfeld

Während es vor einer Woche ausschließlich Präventionskontrollen auf Park- und Rastplätzen gab, wurden die Maßnahmen am Sonntagabend entlang der Autobahn in Hessen auf den fließenden Verkehr ausgeweitet. "Wir ziehen die Lkw von der Autobahn auf den Rastplatz. Dort werden sie dann Kontrolliert", erklärt Pressesprecher Martin Schäfer. Die Erfahrungen der Kontrollen der hessischen Polizei am letzten Sonntag zeigten, dass einige Fahrer gewerblicher Transporte, die nach Ablauf des Sonntagfahrverbotes und damit der Beendigung ihrer Wochenruhezeit ihre Fahrt antreten wollen, offenbar unter dem Einfluss von Alkohol losfahren wollten.

Polizeisprecher Martin Schäfer.

"Wenn Alkohol nachgewiesen wird, nimmt man dem Fahrer entweder den Schlüssel ab, oder die Frachtpapiere. Diese müssen sie dann bei der Polizei wieder abholen", so Schäfer weiter. Die Präventions- und Repressivmaßnahmen standen gestern im besonderen Fokus der Polizei, um alkoholbedingte Unfälle zu verhindern. Bis in die späten Abendstunden hinein waren hessenweit rund 250 Polizistinnen und Polizisten der Flächenpräsidien - mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizeien unterwegs, um gegen fahruntüchtige Fahrer im ruhenden und im fließenden Verkehr vorzugehen. (Moritz Pappert/ pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön