Bald ist das wieder ein alltägliches Bild aus dem Schwimmbad: Die Vogelsberger genießen das Angebot des 9000 m² Freibadareals zum Spielen, Schwimmen und Erholen. - Foto: Anja Kierblewski

ALSFELD Freibad ab 18. Mai geöffnet

Rabatt-Aktion zum Saisonstart – Neu: „Out-off-Office“-Donnerstag

14.05.19 - Es hat Tradition: In den Mai wird getanzt, am 1. Mai gewandert und Mitte des Monats macht das Alsfelder Freibad auf. So auch in diesem Jahr. Am 18. Mai 2019 öffnet das schöne Freizeit- und Sportbad im Naherholungsgebiet Erlen wieder seine Tore. Eine vielfältige Beckenauswahl, eine große Liegewiese mit Spielplatz, Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatten und Hüpfkissen, der attraktive Sprungturm und die Sonnenterasse laden in den nächsten Monaten zum entspannten Verweilen ein – und zwar bei jeder Wetterlage.

Auch in diesem Jahr gibt es keine Schließung bei schlechtem Wetter. „Wir werden jeden Tag durchgehend öffnen, egal ob es regnet, stürmt oder schneit“, gibt Ralf Kaufmann, Geschäftsführer der Bäder GmbH, bekannt. So ist das Freibad montags, mittwochs und freitags von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Frühschwimmer haben an diesen Tagen die Gelegenheit in Ruhe im Morgentau ihre Bahnen zu ziehen. An den anderen Tagen sowie an Feiertagen hat das Bad von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Lediglich ab dem 1. September schließt es aufgrund der Lichtverhältnisse bereits um 19 Uhr.

Neu im Konzept: donnerstags ist zukünftig der „Out-off-Office“-Tag. Das Freibad hat bis 21 Uhr geöffnet und bei schönem Wetter wird auf der Sonnenterrasse gegrillt. Dazu gibt es von 18 bis 19 Uhr eine Happy Hour, in der es die Getränke einen Euro günstiger gibt. „Bei schlechtem Wetter verlegen wir „Out-off-Office“ einfach ins SeeCafé des ErlenQuartiers, dort haben wir auch eine kleine aber feine Cocktailkarte, so dass man auch dort den Sommerabend genießen kann“, verspricht Carmen Merle, verantwortlich für das ErlenQuartier und ab dieser Saison auch für den Freibadkiosk, den das Erlenbad erstmals auch in Eigenregie übernimmt.

Apropos Kiosk. Dieser ist werktags und samstags von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Sonntags gibt es erstmals die Möglichkeit – beispielsweise nach den kostenlosen Sommerkursen an Land und Wasser – ab 10 Uhr auf der Sonnenterrasse zu frühstücken. Falls Interesse bestehen sollte, bietet das Kiosk-Team einmal im Monat auch für die Frühschwimmer freitags ein Frühstücksbuffet an – das allerdings nur nach vorheriger Anmeldung.

Selbstverständlich hat das Team des Erlenbades wieder einiges an Programm für den Sommer geplant. „Wir werden wie schon erwähnt sonntags kostenfreie Kurse an Land und im Wasser anbieten, so dass die Gäste einen guten und sportlichen Start in den Tag haben können“, verrät Anja Kierblewski von der PR.Agentur Marlik, die im Erlenbad sich für die Events verantwortlich zeichnet. „Zudem haben wir wieder ein Beachvolleyballturnier mit dem Alsfelder Schwimmverein, dieses Mal mit Barbeque-Spezialitäten von Martin Jantosca, einen Arschbomben-Contest und Meerjungfrauenschwimmkurse mit der Deutschen Schwimmakademie, Bürgerfrühstück mit der Konditorei Günther und wenn das Wetter mitmacht auch wieder ein Midnightswimming mit PowerPlay geplant.“ Neu in diesem Jahr werden neben den „Out-off-Office“-Donnerstagen, die ersten Alsfelder Rescue-Games, eine Wasserbombenschlacht und „Kanga on the Beach“ mit Kanga-Trainerin Katja Funk sowie Tanzworkshops mit Julia Grunewald und Milena Buck und Kampfkunsttraining mit Tiger & Dragon sein. Auch bei den kostenlosen Kursangeboten auf Land oder im Wasser gibt es neue Angebote, beispielsweise Aroha und KAHA.

Am 17. Mai – das ist ein Freitag – ist der letzte Badetag im Hallenbad. Am 18. Mai öffnet das Freibad pünktlich um neun Uhr. Das Springerbecken ist an dem Wochenende noch nicht nutzbar, weist der technische Betriebsleiter Waldemar Dullson darauf hin, da das Wasser aus dem Hallenbad am 18. Mai erst gereinigt und dann – um Kosten und Energie zu sparen – in das Springerbecken umgepumpt wird.

Wie im vergangenen Jahr auch, gibt es zu Saisonbeginn eine Rabatt-Aktion. Auf Dauerkarten wird es vom 15. bis 21. Mai 2019 zehn Prozent Ermäßigung geben. Die Preise sind zu den Vorjahren sind wieder stabil, eine Saisonkarte für Kinder kostet 36 Euro, für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren 72 Euro und Erwachsene zahlen für die ganze Saison pro Dauerkarte 96 Euro. Für die Mehrfachkarten wird ein Pfand von fünf Euro erhoben. Auch hier gibt es positives zu berichten: „Die Warmwasserduschen werden dieses Jahr freigeschaltet, in der Hoffnung das vernünftig mit dem kostbaren Gut umgegangen wird“, verrät Kaufmann, der allerdings ein wachsames Auge darauf haben wird, ob mit den Duschen nicht Unfug betrieben wird, indem sie die ganze Zeit unnötig laufen.

„Wir hoffen, dass wir wieder so einen tollen Sommer haben wie das letzte Jahr“, so das Erlenbad-Team unisono. „Da braucht man kein Urlaub, da kann man sich direkt vor der Haustür bei uns erholen!“ Und wem selbst das tolle Angebot des Freibades zu wenig ist, der könne einen Abstecher ins Hallenbad – zu den Veranstaltungen der geplanten BäderKultur – oder in die Sauna zu den Events wie Chill & Grill oder 36-Stunden-Sauna sowie zu den kulinarischen Reisen ins ErlenQuartier oder in den schönen Biergarten am Erlenteich machen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön