- Fotos: Julissa Bär

KALBACH/FULDA Abenteuerlicher Jubiläumsritt...

20 Jahre DRK Reiterstaffel Fulda - Wenn Retter auf vier Beinen kommen

19.05.19 - Mit seinem Hobby Leben retten. Diesen Wunsch verfolgte Jenny Manns aus Kalbach und erfüllte sich mit der DRK-Reiterstaffel Fulda einen großen Traum. Denn da, wo Rettungswagen und Hubschrauber kein Durchkommen haben, beginnt für Pferd und Reiter der Einsatzort. Inzwischen kann die Reiterstaffel auf stolze 20 Jahre zurückblicken. Dieses Jubiläum wurde am Samstag in der Gemeinde Kalbach gefeiert – natürlich hoch zu Ross.

Gründerin Jenny Manns mit Gründungspferd Fiona Foto: privat

In ihren grell orangenen Jacken zogen die acht Reiterinnen bei ihrem Jubiläumsausflug jede Menge Blicke auf sich. Doch wo es hinging, wusste nur Bereitschaftsleiterin Jenny Manns. Und was wäre ein offizieller Ausritt ohne Vorkommnisse? Unterstützt wurde sie dabei von einem kleinen Team des Jugendrotkreuzes Eichenzell. Die Jugendlichen schminkten sich täuschend echte Wunden und überraschten die Reiter auf dem "Maushof" mit starken Schürfwunden, einem gebrochenen Fuß sowie einem Nagel, der mitten in der Hand steckte. Nach der medizinischen Versorgung ging es allen schnell besser und der Ritt konnte fortgesetzt werden. Bei zwischenzeitlich über 20 Grad freuten sich die Reiterstaffel-Mitglieder auf ein erfrischendes Eis. Das musste allerdings warten, denn ausgerechnet die Verkäuferin hatte einen Schlaganfall. Glück im Unglück, denn mit den Damen der Reiterstaffel, befand sie sich in besten Händen.

Die DRK-Reiterstaffel hat aktuell 19 Mitglieder ...

Die Reiterinnen wurden während des Ritts ...

Beim Landgasthof Rhönsicht in Kalbach war dann Endstation. Mit den Pferden nebenan auf der Koppel, nutzten die DRK-Mitglieder den Abend, um in Erinnerungen zu schwelgen. Beim Durchschauen alter Fotos kamen so einige lustige - aber auch prägende - Erlebnisse wieder ins Gedächtnis: Alles begann 1999 mit Jenny Manns und ihrem Pferd Fiona. Dass diesem perfekt eingespielten Duo über 20 Jahre so viele ehrenamtliche DRK-Reiter einmal folgen werden, daran hat zu diesem Zeitpunkt niemand gedacht. Besonders geprägt hat die Reiterstaffel Fulda Pfarrer von Dietze, der damals letzte lebende Kriegssanitätsreiter. Von ihm konnten die Reiterteams für ihre Einsätze viel lernen. Und so ging alles ganz schnell: Vom selbst mitgebrachten Autoverbandspäckchen wurde die Reiterstaffel vom DRK Kreisverband mit Einsatzjacken und Ausrüstung für die Satteltaschen ausgestattet.  

"In den 20 Jahren gab es unglaublich schöne Zeiten. Wir haben viel zusammen erlebt", sagte Bereitschaftsleiterin Jenny Manns stolz und freut sich, dass immer noch Reiter der ersten Stunde mit an "Bord" sind. "Wir hatten unzählige Einsätze, Präsentationen und Vermisstensuchen. Und das ist nur möglich, weil wir ein Teil des großen Ganzen sind. Das bin ich nicht allein, nur weil ich die Reiterstaffel ins Leben gerufen habe. Ich war und bin fasziniert von eurer großartigen Teilnahme", dankte Manns ihren treuen Begleitern.

Vor allem der DRK-Kreisverband Fulda weiß das Engagement der Reiterstaffel zu schätzen und ist auf die Reiter und Reiterinnen mächtig stolz: "Ich möchte Ihnen für 20 Jahre herzlich gratulieren. Das ist eine tolle Leistung. Hier in Hessen gibt es nur noch zwei maximal drei aktive Reiterstaffeln. Eine davon ist die Polizei in Wiesbaden", dankte DRK- Vorstandsvorsitzenden Christoph Schwab im Namen des gesamten Kreisverbandes. Seit 20 Jahren sei die Reiterstaffel mit Herz, Leidenschaft und Verstand ein Teil der DRK-Familie – und das sei nicht selbstverständlich: "Der Rettungsdienst auf dem Pferd muss geübt sein. Man benötigt fachlich hohes Wissen, Leidenschaft und muss mit Engagement dabei sein. Und deswegen gilt der Dank jedem von Ihnen."

Schwab stellte zudem noch einmal das herausragende Engagement von Gründerin Jenny Manns in den Fokus: "Die Reiterstaffel Fulda wird immer mit einem Namen verbunden. Sie haben das von Anfang an geleitet und halten es hoch. Sie sind ein Mensch, der vorweg geht und Leute begeistern kann", so der Vorstandsvorsitzende anerkennend. DRK-Kreisbereitschaftsleiter Christian Erwin konnte diesen Worten nur zustimmen und verteilte an alle Mitglieder, die länger als fünf Jahre mit dabei sind, eine Henry Dunant Medaille sowie an Jenny Manns und Katrin Vogt, stellvertretende Bereitschaftsleiterin, eine Urkunde für 20 Jahre. (Julissa Bär) +++

Ein Nagel in der Hand kann ...

Seit 20 Jahren ist die ... Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

Jenny Manns Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

Jenny Manns mit Christoph Schwab ... Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

Christian Erwin ehrte die Jubilare Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

Foto: Jonas Wenzel (Yowe)


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön