Archiv
Beim DRK Fulda wird es einen Wechsel im Präsidium geben: Prof. Dr. Martin Hessmann übergibt das Amt vorzeitig ab. Übernehmen soll Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. - Fotomontage: Timm Pope

FULDA "DRK-Kreisverband exzellent aufgestellt"

Präsident Prof. Hessmann gibt Amt ab - Nachfolgerin: Schenck zu Schweinsberg?

11.10.19 - Ein Chefwechsel bahnt sich an der Spitze des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Fulda an. Prof. Dr. med. Martin Hessmann (56) will das Amt des Präsidenten abgeben. Nachfolgerin soll die Ex-Rotkreuz-Bundesvize Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg (68) werden. Das erfuhr OSTHESSEN|NEWS am Donnerstagabend. Die Nachricht hat viele, vor allem die Hilfs- und Rettungsorganisationen der Region, überrascht. Der Rücktritt war aber über Monate geplant und den Rotkreuz-Verantwortlichen bekannt.

Seit 2009 ist der renommierte Chirurg ...

DRK-Geschäftsführer Christoph Schwab.

DRK-Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender Christoph Schwab bestätigte auf O|N-Nachfrage die hochkarätige Personalie und erklärte dazu: "Prof. Hessmann ist beruflich stark eingespannt und möchte persönlich etwas kürzertreten. Deshalb gibt er das Ehrenamt ab."

Seit 2009 ist der renommierte Chirurg und Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Fulda Präsident beim DRK. "Er hat den Kreisverband in schwierigen Zeiten übernommen. Heute befindet er sich in einem exzellenten Zustand, wirtschaftlich wie auch von seinem Leistungsspektrum her. Prof. Hessmann hat ihn mit seinem Team zukunftsfähig gemacht und ihn zu einem der größten Kreisverbände Hessens entwickelt." Das DRK Fulda gehört mit rund 530 aktiven ehrenamtlichen Mitgliedern und über 1.000 hauptamtlichen Mitarbeitern zu einem der bedeutendsten gemeinnützigen Leistungserbringer der Region.

Erst 2018 ist Hessmann einstimmig von den Delegierten für weitere drei Jahre zum Präsidenten gewählt worden. Jetzt hört er vorzeitig auf, um sich stärker auf seine beruflichen Herausforderungen zu konzentrieren und etwas mehr Zeit für sich und seine Familie zu haben. Der Chefarzt ist gefragter Operateur und Referent, viel unterwegs im In- und Ausland. "Unserem Kreisverband bleibt er aber eng verbunden. Wir haben mittlerweile eine Größe erreicht, die auch das Präsidium stärker fordert, vor allem zeitlich", so Schwab, der Hessmann großen Dank und Anerkennung ausspricht.

Das amtierende Präsidium des DRK Fulda: ...

Sind bereits vertraut: Schenck zu Schweinsberg ...

Seit vielen Jahren Stammgast in Fulda: ...

Die Nachfolgerin ist prominent und bundesweit bekannt: Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. "Sie hat uns bereits ihre Kandidatur zugesagt", berichtet der DRK-Geschäftsführer und spricht von einer "sehr erfahrenen Nachfolgerin" für Prof. Hessmann. Der Vorstand des Kreisverbands und das erweiterte Präsidium seien über den Wechsel im Präsidium informiert. Im November müssen nun die Delegierten der Kreisversammlung entscheiden und die neue Präsidentin wählen.

Der Reiserückhol-Krankentransportwagen Donata.

Seit 1979 ist Donata von Schenck ehrenamtlich für das Deutsche Rote Kreuz aktiv, zunächst im Kreisverband Wuppertal. Im November 2006 wurde sie zur Vizepräsidentin des Deutschen Roten Kreuzes e. V. auf Bundesebene gewählt. Dieses Amt führte sie bis 2018 aus. In dieser Zeit hat Schenck zu Schweinsberg auch mehrfach den Kreisverband Fulda besucht und immer wieder betont: "Was die Rotkreuz-Familie hier vor Ort leistet, ist beispielhaft, die Entwicklung hervorragend und bundesweit nahezu einmalig." Fulda hat ihr schon immer imponiert. Zuletzt wurde sie Patin des nach ihr benannten Reiserückhol-Krankentransportwagens 'Donata'. Jetzt will sie in der Domstadt auch Verantwortung übernehmen. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön