Archiv
Der Grenzübergang Kleinensee/Großensee ist beim diesem Jubiläum auch Teil des Programms. - Fotos: Kevin Kunze

WILDECK / HERINGEN (W.) Heringen neu dabei

30 Jahre Mauerfall: Große Party im Thüringer Zipfel mit Feuerwerk und Musik

30.10.19 - Bereits vor fünf Jahren waren die Fest- und Gedenkveranstaltungen im östlichen Teil des Kreises Hersfeld-Rotenburg und den anliegenden Gemeinden in Thüringen ein voller Erfolg. Für das 30-jährige Jubiläum des historischen Tages des 9. November 1989 bekommt die hessische Seite einen Neuzugang. Die Stadt Heringen kommt als weiteres Mitglied hinzu und wird im Zuge der Veranstaltungen, unter anderem eine Ausstellung in Kleinensee ausrichten.

Die beiden Bürgermeister Wirth und Iliev ...

Nicht nur am geschichtsträchtigen Datum, wird die Initiative der Gemeinde Wildeck, der Stadt Gerstungen, dem Werra-Suhl-Tal und der Stadt Heringen, sondern in einer ganzen Woche können Interessierte an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. "Heringen war das fehlende Viertel bei dieser Veranstaltung, wir sind froh, dass ein wichtiger Ort der Geschichte mit dazugekommen ist", erklärte Wildecks Bürgermeister Alexander Wirth im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. "Es ist sehr großzügig von unseren Nachbarn, dass wir dazu kommen dürfen. Wir sind Teil der Region und fühlen uns der Geschichte sehr verbunden", sagte Heringens Bürgermeister Daniel Iliev.

Der Höhepunkt der Festwoche ist am 9. November. Beim Sternmarsch zum Verantstaltungsort "Thüringer Zipfel" in Gerstungen werden die Menschen in vier verschiedenen Orten (Wildeck-Obersuhl, Wildeck-Richelsdorf, Gerstungen und Stadt Werra-Suhl-Tal) starten und unter musikalischer Begleitung gemeinsam am Abend bei einem Feuerwerk und einer 1980/90er-Party den Abend ausklingen lassen. Dort erwarten die beiden Bürgermeister 2.500 Menschen, die an diesem Fest teilnehmen.

Auch am nächsten Tag können alle beteilligten Orte bei einem Gottesdienst in Berka/Werra zusammen kommen. Am Mittwochabend veranstaltet dann das Philipp-Melanchton Gymnasium Gerstungen einen Festakt. Dabei tritt unter anderem der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Thüringen Eberhard Vogel als Gastredner auf. Ab Donnerstag, dem 14.11, können dann im Obersuhler Bürgerhaus Besucher eine Ausstellung "Von der Teilung bis zur Wiedervereinigung Deutschlands" besuchen.

"Ein großer Aufwand war schon vor fünf Jahren zu leisten, jetzt haben wir es zunächst im kleinen Arbeitskreis versucht. Wir haben glückerlicherweise so viele Freiwillige, dass auch bei diesem Jubiläum viele Menschen beteilligt sind", sagte Wirth. Auch sein Heringer Pendant Iliev weiß bei wem er sich für die reibungslose Organisation bedanken muss: "Ohne die Freiwilligen unter Federführung von Hans-Karl Gliem wäre so ein Jubiläum nicht stemmbar." Bereits im vergangenen Jahr starteten die Vorbereitungen: "Schon im letzten Jahr ist Hans-Karl Gliem auf mich zugegangen und hat uns die ganze Zeit im positiven Sinne angetrieben", erklärte Wildecks Bürgermeister. Die Kosten für das Jubiläum werden fair durch alle vier Gemeinden und Städte geteilt. Vom 09. bis zum 17. November geht der Blick in der Region zurück und das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls wird gefeiert. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön