Höhepunkt an der Weihnachtsmarkteröffnung war der Besuch des Nikolauses mit seinen Rentieren. - Fotos: Madlin Steinbrecher

ALSFELD Nikolaus mit echten Rentieren

Märchenhafter Weihnachtsmarkt am Klostergarten eröffnet seine Pforten

08.12.19 - Pünktlich zum Nikolaus-Tag: Stimmungsvoll geschmückte Marktstände, Tannengrün soweit das Auge reicht, der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, Lichterschein und Weihnachtslieder in der mittelalterlich-romantischen Kulisse des Klostergartens. Der Alsfelder Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten und stimmt auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit ein. Besonders dieses Jahr dürfte der Weihnachtsmarkt für strahlende Kinderaugen sorgen, denn gleich zur Eröffnung wartete ein ganz besonderes Highlight.

Bürgermeister Stephan Paule bei der offiziellen ...

Offiziell eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt mit ...

Wenn kalter Wind durch die Straßen zieht, es draußen früher dunkel wird, strahlende Lichter die Dunkelheit erhellen und der Duft von Glühwein und Lebkuchen in der Luft liegt, dann beginnt die Weihnachtszeit. Rund zwei Wochen vor Heiligabend öffnete auch der Alsfelder Weihnachtsmarkt seine Tore in einer neuen Kulisse. Dieses Jahr erstrahlt der Kloster – und Bürgergarten im weihnachtlichen Glanz und lockt mit vielen Highlights, um die Wochen der Vorfreude zu genießen. Die Buden und Verkaufsstände halten eine Auswahl bereit, die keine Wünsche offen lassen. Es gibt kulinarische Genüsse für alle Geschmäcker wie Grillwürste, Waffeln oder Suppe. Auch das Warenangebot ist breit gefächert und bietet beispielsweise Holzarbeiten, Bastelartikel oder Glasobjekte.

Um sich auch mit weihnachtlicher Musik ...

Der Nikolaus mit echten Rentieren kam nicht mit leeren Händen

Der Höhepunkt an der Weihnachtsmarkteröffnung war der Besuch des Nikolauses für viele kleine Besucher. Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt von Bürgermeister Stephan Paule unter dem Motto „Klein, speziell und besonders“. Um sich auch mit weihnachtlicher Musik einzustimmen, sangen alle zusammen „Lasst uns froh und munter sein“. Der Nikolaus kam nach der offiziellen Eröffnung um 16:30 Uhr mit einem Schlitten in den Klostergarten, gezogen wurde der Schlitten von echten Rentieren. Gemeinsam mit Bürgermeister Stephan Paule hat der Nikolaus Geschenke an die Kinder verteilt und sorgte für strahlende Kinderaugen.

Gemeinsam mit Bürgermeister Stephan Paule verteilte ...

Weitere weihnachtliche Highlights

Doch das war noch längst nicht das einzige Highlight des diesjährigen Weihnachtsmarktes. Täglich warten zahlreiche kostenlose Mitmachaktionen auf die Besucher des Weihnachtsmarktes. Frau Holle wird ihre Betten ausschütteln, in einer Bastelhütte können kleine Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und auch der Märchenwald im Bürgergarten wird große und kleine Kinderaugen zum Strahlen bringen. Dieses Jahr gibt es sogar ein Weihnachtspostamt, bei dem die Briefe an den Weihnachtsmann vom 09. bis zum 12. Dezember abgegeben werden können. Ob märchenhafte Angebote in den Buden, Zuckerwatte und gebrannte Mandeln: der Kloster- und Bürgergarten wird dieses Jahr zum Treffpunkt aller Familien. Auch ein abwechslungsreiches Programm konnte in diesem Jahr auf die Beine gestellt werden, denn man könne sich auf wunderbare musikalische, schauspielerische und weihnachtliche Auftritte freuen.

Auf dem Alsfelder Weihnachtsmarkt in der mittelalterlichen Kulisse des Klostergartens kommt man in besonders märchenhafte Stimmung. Der traditionelle Glühweinabend findet am 12. Dezember bis 23 Uhr statt. Zehn Tage lang, bis zum 15. Dezember, bietet die Innenstadt täglich weihnachtliche Atmosphäre. (ms) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön