Dr. Al-Hami bringt Innovation ins Neuro Spine Center: erstes offenes MRT - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Großes Interesse

Dr. Al-Hami bringt Innovation ins Neuro Spine Center: Erstes offenes MRT

14.12.19 - Mit der offenen Kernspintomographie (MRT) bietet das Neuro Spine Center in Fulda seinen Patienten ab sofort eine neue und innovative Möglichkeit, um strahlenfrei zuverlässige Befunde aller Körperregionen zu erhalten. Zum Tag der offenen Tür kamen am Freitag zahlreiche Interessierte in die Münsterfeldallee. Sie alle erhielten Einblicke in die neuen und barrierefreien Räumlichkeiten der Fuldaer Klinik. Am kommenden Montag geht der Kernspin offiziell in Betrieb.

"Im Juli/August kam uns die Idee, das medizinische Angebot der Region Osthessen um ein offenes Kernspin zu erweitern", sagt der Fuldaer Neurochirurg und Geschäftsführer des Neuro Spine Centers Dr. Samir Al-Hami. Mit dem offenen MRT bietet Al-Hami damit die einzige Anlaufstelle im Umkreis von 100 Kilometern. Dass das offene MRT so schnell in Betrieb genommen werden konnte, ist vor allem dem Einsatz der Mitarbeiter zu verdanken: "Das haben alle wirklich toll gemacht." 

Samir Al-Hami

Natalia Al-Hami

"Der Bedarf ist sehr groß und steigt stetig", weiß Al-Hami. In Fulda selbst gebe es zwei radiologische Praxen. "Wir wollen ihnen keine Konkurrenz machen, sondern sie entlasten." Dass Al-Hami mit seiner Klinik immer am Puls der Zeit ist, hat er auch schon mit seinem europaweit einzigen 10 GB-Internetanschluss an das neue Glasfasernetz vor einigen Wochen bewiesen. Die neueste Technik ermöglicht es mithilfe der Teleradiologie in Sekunden die Daten der Patienten zu verschicken. So liegt innerhalb kürzester Zeit eine zweite kompetente Meinung eines Radiologen zu den Ergebnissen vor. Die Patienten erhalten im Open MRT von Dr. Al-Hami schnelle Diagnosen aller Fachbereiche und Körperregionen. 

"Das offene Kernspin ist komplett strahlenfrei. Dementsprechend werden die Patienten keiner Röntgenstrahlung ausgesetzt." Dem fügte seine Frau Natalia Al-Hami hinzu: "Wir stehen für Innovation und freuen uns sagen zu können, dass das Open MRT non-invasiv ist." Untersucht werden können alle Menschen, egal welcher Statur und Größe. Auch die Untersuchung von Kindern ist ohne Narkose möglich. Vor allem für Menschen mit Platzangst wurde eine Alternative zu herkömmlichen Kernspin geschaffen. Durch die besondere Atmosphäre ist eine stressfreie Untersuchung möglich. Einziges Ausschlusskriterium für das MRT sei ein Herzschrittmacher. "Noch ist eine Untersuchung für Menschen mit Herzschrittmacher nicht möglich. Erst wenn wir aufgrund unserer Erfahrungen differenzieren können, für welche Patienten keine Gefahr besteht." 

Aus der Bevölkerung habe es bisher durchweg positive Rückmeldungen gegeben: "Das einzige Manko ist, dass gesetzliche Kassenpatienten eine Kostenzusage ihrer Krankenkasse benötigen. Ansonsten kann das offene Kernspin bisher nur von Privatpatienten und Selbstzahlern genutzt werden." (jul) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön