Die Abrissarbeiten am Montagabend. - Fotos (2): Dirk Herbert

PETERSBERG "Lief bei dem Abriss etwas schief?"

Brückenarbeiten auf der A7 bei Götzenhof: Hessen Mobil gibt Entwarnung

09.09.20 - Lauter Knall am Montagabend auf der Baustelle der A7: Gegen 17:30 Uhr wurde viele Anwohner in Petersberg von einem unüberhörbaren Krach der Brückenabrissarbeiten bei Götzenhof aufgeschreckt. Leser schrieben unserer Redaktion: "Hier ist wohl etwas schiefgelaufen - die Brückenpfeiler fielen wohl falsch." Doch Hessen Mobil gibt Entwarnung: Ein Pfeiler habe sich bei den Arbeiten lediglich leicht zur Seite geneigt, was aber keine negativen Auswirkungen auf den Abriss gehabt habe.

"Wir wollten schauen, wie die Brücke abgerissen wird", schreibt uns O|N-Leser Markus Höppner. Nachdem er am frühen Montagabend den Knall gehört hatte, machte er sich auf den Weg zur Baustelle. "Dort stellte ich jedoch fest, dass wohl mit dem Abriss nicht alles konform lief. Die Brückenpfeiler fielen offensichtlich nicht so, wie sie sollten. Ein Brückenpfeiler steht nun Richtung Bahngleise."

Doch Hessen Mobil gibt auf O|N-Nachfrage Entwarnung: "Einer der beiden tragenden Hohlkästen wurde planmäßig in der Mitte durchgestemmt. Dadurch fällt der Hohlkasten in zwei Bruchstücken in das Fallbett. Durch das große Gewicht der Bruchstücke hat sich der betroffene Pfeiler bei den Abbrucharbeiten leicht zur Seite geneigt. Die Neigung des Pfeilers hat jedoch keinerlei negativen Auswirkungen", erklärt uns Pressesprecher Joachim Schmidt. Auch der Pfeiler wird anschließend komplett abgebrochen."- eine Gefährdung des Bahnbetriebs oder auf den Verkehr habe jedoch zu keiner Zeit bestanden. "Auch eine Hinzuziehung eines Statikers war nicht erforderlich, es handelt sich um routinemäßige Abbrucharbeiten und derzeit läuft alles nach Zeitplan", so Schmidt von Hessen Mobil.

Fotos (4): Markus & Stephanie Höppner

Hintergrund

Die A7 in Fahrtrichtung Würzburg war an den vergangenen zwei Wochenenden nur einspurig befahrbar. "Grund sind die laufenden Abbrucharbeiten an der Autobahnbrücke", wie Hessen Mobil Ende August in einer Pressemitteilung informiert. Die Arbeiten dauern weiterhin an - deshalb ist die Kreisstraße 6, zwischen Lehnerz und Stöckels noch bis zum 12. September voll gesperrt.

Auf der K 6 ist ein 50 cm starkes Fallbett aus Sand aufgeschüttet, um die Kreisstraße vor Beschädigungen zu schützen. "Die Abbruchbagger stehen auf der Talbrücke Götzenhof und brechen die seitlichen Kragarme des Überbaus ab", erklärt Schmidt. "Es verbleiben dann noch die zwei tragenden Hohlkästen, die anschließend von unten abgebrochen werden und in dem Fallbett zu liegen kommen. Das Abbruchgut und das Fallbett werden im Anschluss wieder aufgenommen und entfernt."

Die Umleitung erfolgt als U2 Richtung Almendorf, Stöckels über Götzenhof, Steinau, Steinhaus und Almendorf sowie als U1 Richtung Steinau, Götzenhof in umgekehrter Richtung und als U3 Richtung Fulda-Lehnerz über Stöckels und Petersberg. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön