HOMBERG (OHM) Bilderserie von Carina Jirsch

Jetzt wird es ernst! Polizei beginnt mit Räumung im Dannenröder Forst

11.11.20 - Die Rodungen im Herrenwald bei Stadtallendorf sind abgeschlossen - nun geht es für hunderte Einsatzkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet in Dannenrod weiter. Seit Dienstag sind diese damit beschäftigt, Gefahrenquellen zu identifizieren und Barrikaden zu räumen, "der Tag X ist gekommen", schreiben die Autobahngegner auf Twitter. Diese stellten sich am Dienstag erneut den Arbeiten der Polizei in den Weg - teils friedlich, teils mit Gewalt.

Denn bereits am Morgen gab die Polizei bekannt, dass Einsatzkräfte mit Steinen und Pyrotechnik beworfen wurden. Am Nachmittag haben dann mehrere Personen versucht, eine Baumaschine zu besteigen. "Einsatzkräfte konnten das verhindern. Dabei musste auch der Schlagstock eingesetzt werden. Eine Person wurde leicht verletzt", informiert die Pressestelle.

Fotos: Carina Jirsch

Andere Proteste der A49-Gegner verliefen mit Gesang und Chören wie "Danni bleibt" friedlich. Vielleicht auch, weil die Beamten am Dienstag im nördlichen Teil des Dannenröder Forstes nur mit der Barrikadenräumung und im südlichen Teil mit logistischen Maßnahmen begonnen haben. "Wir müssen die tiefen Erdlöcher auffüllen, um die Zugangswege freizuschaffen", erklärt Pressesprecherin Sylvia Frech im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Dabei haben die Beamten teils 1,80 Meter tiefe Ausgrabungen vorgefunden, die zugeschüttet wurden, wie uns ein Polizist vor Ort mitteilte. Außerdem wurden Tripods zersägt und abgerissen und Sachen, die am Boden lagen, beseitigt. Bisher mussten die Waldbesetzer noch nicht ihre Baumhäuser verlassen. 

Die Polizei zieht am Abend Bilanz: Insgesamt wurden im Laufe des Dienstags acht Ermittlungs- sowie 15 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zudem wurden 17 Personen in Gewahrsam genommen und zum Teil bereits nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Einen Ausblick auf die nächsten Tage zu geben, sei für die Polizei sehr schwierig: "Erst einmal gibt es viele logistische Maßnahmen zu treffen. Deshalb ist es in den nächsten Tagen nicht geplant, dass schon die ersten Bäume fallen - es gibt eben noch viel Arbeit rundherum. Außerdem müssen wir schauen, auf welchen Widerstand wir treffen, um einzuschätzen, wie wir weiter vorgehen", erklärt Frech. 

Mehr Impressionen zum ersten Einsatztag im Dannenröder Forst sehen Sie im Video und in der Bildergalerie. (Luisa Diegel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön