Momentan gilt in Fulda die 1. Stufe der Corona-Regeln des Landes Hessen - Symbolbild: Pixabay

FULDA Übersicht der Regeln

Purzelnde Inzidenz im Landkreis Fulda: Ab Samstag Stufe 2

04.06.21 - Seit Montag gelten im Landkreis Fulda die Corona-Regeln des Landes Hessen. Aktuell gilt Stufe 1. Wie der Landkreis Fulda am Freitagmittag bestätigt, gilt ab Samstag Stufe 2, die Inzidenz ist weiter deutlich unter dem Wert von 50 Neuinfektionen bei 100.000 Einwohnern an sieben Tagen.

Aber wie unterscheidet sich das Zwei-Stufen-Modell? OSTHESSEN|NEWS hat für Sie einen Überblick zusammengestellt:

Private Treffen

Stufe 2: Treffen dürfen sich zwei Haushalte oder zehn Personen. Nicht mitgezählt werden Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 Jahren.

Stufe 1: Zusammenkünfte mit zwei Haushalten sind erlaubt. Zusätzlich dürfen Geimpfte und Genesene dazu stoßen.

Ausgangsbeschränkungen
Die Ausgangsbeschränkungen entfallen mit in Kraft treten der Stufe 1.

Arbeitsplätze
Ob Stufe 1 oder Stufe 2: Die Pflicht zum Homeoffice, wo möglich, bleibt bestehen. Wo Homeoffice nicht möglich ist, sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verpflichtet zwei Mal pro Woche einen Corona-Schnelltest zu machen.

Das gilt in den verschiedenen Stufen in Hessen

Sinkt die Inzidenz im Landkreis Fulda weiter oder bleibt stabil, so könnte schon am ...

Es gibt jedoch Unterschiede zwischen Geimpften und Genesenen sowie Ungeimpften ...

Schule

Stufe 2:  Der Präsenzunterricht gilt für alle Klassenstufen. Die Testpflicht bleibt bestehen.

Stufe 1: Die Klassen 1-6 sowie die Abschlussklassen starten mit Präsenzunterricht. Für die Klassenstufen 7-11 findet weiterhin Wechselunterricht statt. Für alle gilt: Zwei Mal pro Woche gilt Testpflicht.

Kita
Der Regelbetrieb in den Kitas findet weiterhin unter Pandemiebedingungen statt. Das Zwei-Stufen-Modell spielt hierbei keine Rolle.

Auch Mannschaftssport darf bei Erreichen der Stufe 2 wieder stattfinden ...Archivbild: Bernd Vogt

Sport

Stufe 2: Mannschaftssport ist unter Auflagen wieder möglich – für alle. Es wird ein aktueller Test empfohlen, es besteht allerdings keine Testpflicht. Die Schwimmbäder dürfen öffnen.

Stufe 1: Sport ist in der Stufe 1 unter den entsprechenden Kontaktregeln möglich. Das heißt: Gruppensport für Kinder, bis einschließlich 14 Jahren, ist möglich. Der Besuch von Fitnessstudios ist an einen negativen Test und vollständiger Kontaktdatenerfassung gekoppelt. Schwimmbäder bleiben geschlossen.

Kultur

Stufe 2: Alle kulturellen Angebote dürfen öffnen, auch die Innenräume. Es wird ein aktueller Test empfohlen.

Stufe 1: Zoos, Freilichtmuseen oder Freizeitparks haben geöffnet. Es besteht eine Terminpflicht. Der Besuch von Museen, Schlössern oder Innenräumen von Zoos und Freizeitparks ist nur mit vorheriger Anmeldung und Maske möglich. Es wird ein Test empfohlen

Zwar fällt in der 2. Stufe die Testpflicht beim Friseurbesuch weg, jedoch spricht ...Archivbilder (2): Carina Jirsch

Körpernahe Dienstleistungen

Stufe 2: Die Terminpflicht und die Erfassung der Kontaktdaten bleiben bestehen. Ein aktueller Test wird empfohlen.

Stufe 1: Körpernahe Dienstleistungen dürfen unter Auflagen öffnen. Es besteht eine Termin- sowie Testpflicht. Ebenfalls werden die Kontaktdaten erfasst.

Einzelhandel

Stufe 2: Mit Zugangsbeschränkungen und Maskenpflicht dürfen alle Geschäfte öffnen. "Click and Meet" entfällt. Ein aktueller Test wird dennoch empfohlen.

Stufe 1: "Click and Meet" bleibt bestehen. Ein aktueller Test wird empfohlen. Geschäfte für den erweiterten täglichen Bedarf haben geöffnet, dürfen aber nur eine bestimmte Kundenanzahl in das Geschäft lassen. Das Tragen einer medizinischen Maske ist erforderlich.

Ab Samstag fällt nicht nur die Testpflicht in der Außengastronomie weg, sondern ...

Gastronomie

Stufe 2: Die Innengastronomie darf nun auch endlich öffnen. Allerdings gilt auch hier das Vorzeigen eines aktuellen Tests, Abstand halten, Sitzplatzpflicht und die Erfassung der Kontaktdaten. Für die Außen-Gastronomie bleiben die Regeln aus Stufe 1 bestehen. Allerdings wird es keine Testpflicht geben. Das Land Hessen spricht jeweils eine Empfehlung aus.

Stufe 1: Die Außengastronomie darf unter Auflagen öffnen. Bedingungen sind ein aktueller Test, Abstand, Sitzplatzpflicht sowie die Erfassung der Kontaktdaten. Clubs und Diskotheken dürfen als Außen-Gastronomie ebenfalls unter diesen Auflagen öffnen. Die Innengastronomie bleibt weiterhin geschlossen.

Hotels und Übernachtungsbetriebe

Stufe 2: Es gelten die Regeln wie in Stufe 1. Gemeinschaftseinrichtungen dürfen nun zu 75 Prozent ausgelastete sein. Die Testpflicht bei der Anreise bleibt bestehen.

Stufe 1: Hotels, Ferienhäuser, Jugendherbergen und Campingplätze dürfen unter Auflagen öffnen. Betriebe mit Gemeinschaftseinrichtungen dürfen maximal mit 60 Prozent ausgelastet sein. Bei der Anreise muss ein Test vorgelegt werden. (fvo) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön