EICHENZELL Nach Zeugenhinweisen

1.000 Reifen im Wald: Kripo ermittelt! Droht dem Täter sogar das Gefängnis?

13.07.21 - OSTHESSEN|NEWS berichtete am Samstag über illegal entsorgte Reifen in einem Waldstück zwischen Eichenzell-Rothemann und Döllbach. Hunderte Räder waren einfach in der Natur abgeladen worden. Nun gibt es bereits Neuigkeiten.

Am Montagmorgen waren Mitarbeiter der Gemeinde Eichenzell, Beamte der Polizei sowie der Kriminalpolizei am Ort des Geschehens. Spuren wurden gesichert, die nun ausgewertet werden sollen. "Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen", weiß Patrick Bug vom Polizeipräsidium Osthessen auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS zu berichten. Das vorgeworfene Delikt: ein schweres Umweltvergehen.

Wurde der Täter beobachtet?

Nach dem O|N-Bericht am Wochenende meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, die Hinweise zur Ergreifung des Täters abgaben. "Diese werden nun in den kommenden Tagen überprüft."

Am Montag hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen Fotos: Miriam Rommel

Am Montag hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen

"Die Reifen verbleiben im Wald, bis die Kripo sie freigibt", erklärt ein Mitarbeiter der Gemeinde Eichenzell das weitere Vorgehen. "Danach müssen sie von uns abgeholt werden." Die dafür anfallenden Kosten will man dem Verursacher später in Rechnung stellen. "Wie teuer alles wird, können wir derzeit zwar noch nicht genau sagen", so der Mitarbeiter. Man gehe allerdings von 3 bis 5 Euro pro Reifen aus, welche alleine bei einem Entsorgungsunternehmen anfielen. Noch nicht eingerechnet sind dabei das Einsammeln und Verbringen der bis zu 1.000 Räder zum Entsorger. Außerdem sitzen einige Reifen noch auf Felgen, was zusätzliche Kosten verursachen dürfte.

Auch Freiheitsstrafe denkbar

Für den Umweltsünder, der für die riesigen Gummiberge im Wald verantwortlich ist, dürfte sich das unachtsame Entsorgen auf keinen Fall rechnen: Zusätzlich zu den Gebühren der Gemeinde dürfte ein hohes Bußgeld auf ihn zukommen, selbst Gefängnisstrafen sind laut Gesetzgebung bei "Straftaten gegen die Umwelt" durchaus möglich. (mr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön