Kapitän Niels Hilgenberg mit vier Treffern und zwei Vorlagen - Foto: Horst Schütz

LAUTERBACH 22:3 gegen Würzburg

Kantersieg für die Luchse im letzten Vorbereitungsspiel

12.10.21 - Am vergangenen Sonntag stand für die Lauterbacher Luchse das letzte Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Zu Gast im Luchsbau waren die Eisbären aus Würzburg, die auf Grund von Verletzungen und Krankheit mit einem kleinen Kader von 10 Spielern und zwei Torhütern angereist sind. Auch bei den Luchsen kam es zu Ausfällen, da die beiden Torhüter Grunewald und Themm krankheitsbedingt absagen mussten. Dafür meldeten sich alle Feldspieler gesund und fit, so dass Trainer Berndaner auf drei komplette Reihen zurückgreifen konnte.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen starteten die Luchse besser in das Spiel und musste das erste Mal keinen Rückstand hinterherlaufen. Stattdessen war die Heimmannschaft von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Treffer von Kuhn (2), Hilgenberg (2), Davidson und Schütz mit einer 6:0 Führung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel sah der Spielverlauf nicht anders aus und die Lauterbacher schraubten das Ergebnis bis zur nächsten Pause auf ein 12:2 nach oben. Allerdings zeigten sich auch wieder die Schwächen der Luchse, die durch eine zu offensive Spielweise in zwei Konter liefen, was zu jeweils zwei Gegentreffer durch Dresel und Kohl geführt hat.

Im letzten Drittel schwanden dann bei den Gästen durch den kleinen Kader die Kräfte und die Luchse konnten weiterhin ihre Überlegenheit ausspielen. Würzburg konnte zwar noch ein weiteres Mal durch Oertl treffen, Lauterbach schoss in den letzten 20 Minuten allerdings weitere zehn Tore zum 22:3 Endstand.

Damit haben die Spieler rund um Trainer Berndaner noch einmal Selbstbewusstsein für das erste Pflichtspiel am nächsten Wochenende getankt. Dann ist im Rahmen des Ligapokals Hessen die Hessenligamannschaft der Löwen Frankfurt zu Gast im Lauterbacher Luchsbau. Bully ist wie immer um 18 Uhr.

Tore
1:0 Kuhn (Bruch, Hilgenberg)
2:0 Hilgenberg (Welser)
3:0 Kuhn (Bruch)
4:0 Davidson (Kuhn)
5:0 Hilgenberg (Bruch)
6:0 Schütz
6:1 Dresel
7:1 Schwab (E. Grund)
8:1 Welser (Schwab, J. Grund)
9:1 Hilgenberg
9:2 Kohl (Oertl)
10:2 Davidson
11:2 Knieling (Bock, Schütz)
12:2 J. Grund
13:2 Welser (J. Grund)
14:2 Hilgenberg (J. Grund, Wex)
15:2 Welser (Schwab)
16:2 Bruch (Wex, Kuhn)
17:2 Schütz
18:2 Welser (Davidson)
19:2 J. Grund (Welser, Schwab)
20:2 Weitzer (Bruch, Kuhn)
20:3 Oertl (Mundl, Kohl)
21:3 Schwab (Welser)
22:3 Kuhn (Wex, Hilgenberg)

Spieler Lauterbacher Luchse
Klaus-Dieter Lechner, Maxim Gade, Stephan Andert, Tavish Davidson, Niels Hilgenberg, Emanuel Grund, Lars Metzendorf, Daniel Knieling, Ruben Weitzer, Andre Bruch, Matyas Welser, Michael Kuhn, Pierre Wex, Lars Schütz, Julian Grund, Tobias Schwab, Arkadius Bock

Spieler ESV Würzburg
Martin Hildebrand, Alexander Weiß, Florian Mundl, Jasper Pleyer, Sebastian Krause, Patrick Kohnle, Leon Schlemmbach, Matthias Kohl, Martin Oertl, Andreas Dresel, Max Rabatin, Henri Lehtonen

Strafen
Luchse Lauterbach: 4
ESV Würzburg: 2

Zuschauer
60


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön