Für den Fahrer des Kleintransporters kam jede Hilfe zu spät - Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Hersfeld

FRIEDEWALD Keine Rettungsgasse gebildet

Tödlicher Unfall auf der A 4: Kleintransporter prallt am Stauende gegen LKW

16.12.21 - Am frühen Mittwochabend ereignete sich auf der A4 zwischen der Anschlussstelle Wildeck-Hönebach und der Anschlussstelle Friedewald ein schwerer Unfall. Ein 62-jähriger Mann wurde tödlich verletzt wurde.

In einer Pressemitteilung schreibt die Polizei: Ein Sattelzug aus dem Rhein-Kreis Neuss fuhr demnach auf dem benannten Streckenabschnitt auf dem rechten zweier Fahrstreifen und musste verkehrsbedingt - Rückstau infolge zweier Verkehrsunfälle - sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Nachfolgend näherte sich ein Kleintransporter (Sprinterklasse) einer polnischen Firma auf selbigen Fahrstreifen und fuhr - laut Zeugenaussagen - nahezu ungebremst auf den stehenden Sattelzug auf.

Infolge des Aufpralls wurde der 62-jährige polnische Fahrer des Kleintransporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt. Am Sattelauflieger sowie dem Kleintransporter entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 70.000 Euro. Aufgrund der Bergungs- und Räummaßnahmen musste die A4 in Fahrtrichtung Westen bis 22.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Hönebach von der A4 abgeleitet.

Diesbezüglich richtete die Autobahnmeisterei Hönebach eine Umleitung ein. Aufgrund der Vollsperrung kam es zeitweise zu erheblichem Rückstau. Neben mehreren Streifen der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld und Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld kamen drei Rettungswagen und eine Notarztbesatzung zum Einsatz. Die Staatsanwaltschaft Fulda hat ferner einen Gutachter mit der Ermittlung des Unfallgeschehens beauftragt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld unter der Telefonrufnummer 06621/5088-0 zu melden. Abschließend bleibt anzumerken, dass die Anfahrt der Rettungskräfte zur Verkehrsunfallstelle zum Teil erheblich erschwert wurde, da nicht alle Verkehrsteilnehmer die vorgeschriebene Rettungsgasse bildeten, so die Polizei in der Pressemitteilung. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön