Die Planungen für erstmalig stattfindende Messe "Camper und Vans" laufen derzeit auf Hochtouren. - Fotos: Hendrik Urbin

FULDA Vorbereitungen in vollem Gang

"Gemeinsam etwas Großartiges schaffen": Camper und Vans Messe startet 2022

07.02.22 - Die Vorbereitungen und Planungen für die Camper und Vans Messe vom 15. bis 18. September 2022 laufen bereits jetzt auf Hochtouren. Ganz klar steht alles unter der Voraussetzung, dass die Messe nicht im klassischen Sinne entstehen soll, sondern ein echtes Erlebniswochenende sein wird. "Das ist unsere Chance, etwas ganz Neues und Außergewöhnliches in Fulda starten zu lassen", betont Manfred Hommel, Geschäftsführer Neue Messe.  

Zusammen die Messe wachsen lassen  

Der Gründerkreis der bevorstehenden Messe hat sich über die Konzepte ausgetauscht ...Fotos: Hendrik Urbin

Im Rückblick auf die RETTmobil Messe, waren die Anfänge eher zaghaft, innerhalb weniger Jahre in eine neue Dimension gewachsen und zu einer weltweit bekannten Messe geworden. Durch diese Erfolge und mit der Stadt Fulda im Rücken sind die Verantwortlichen zuversichtlich über einen möglichen Erfolg. "Open Air ist aktuell im Trend und da wird unsere Erlebnismesse, die fast vollständig nur Outdoor stattfinden wird, mit Sicherheit gut ankommen bei den Besuchern", erklärt Peter Hügel von der Wirtschaftsförderung der Stadt Fulda.  

Ein weiterer Aspekt ist das Anlocken von neuem Fachpublikum nach Fulda, welches durch die Mitgründer aus einem großen Einzugsgebiet kommen kann. "Wir haben so einen tollen Standort hier, das Einzugsgebiet liegt im Millionenbereich, weil wir auch Frankfurt und Würzburg erreichen können", so Manfred Hommel. Die Messe soll allerdings kein Alleingang werden, weshalb sich Hommel mit einem Team aus Gründern zusammengetan hat, um gemeinsam das Konzept auf die Beine stellen zu können.  

Gemeinsam in einem Boot 

Der Gründerkreis besteht aus einem großen, eigenen Team von Neue Messe, die bereits viele Erfahrungen durch die RETTmobil gesammelt haben. Aber auch die Geschäftsführung der Autohäuser Jakob und Kunzmann, dem Autoservice Abel, die Ausbauprofis von RhönCamp, das Outdoor-Kleidungsgeschäft Doorout, die Caterer von Nelles, VeloCulTour und natürlich die Stadt Fulda. "Wir freuen uns natürlich auch, dass wir OSTHESSEN|NEWS als Medienpartner gewinnen konnten, denn die Reichweite und die Ideen für die Außenkommunikation des Teams sind hervorragend", berichtet der Geschäftsführer.  


Konzept: Camping und Bike 

Das gemeinsame Netzwerk, welches die Geschäftsführer zusammen aufbringen, ermöglicht das Denken in großen Dimensionen. Grundsätzlich steht fest, dass es zunächst nur zwei geschlossene Hallen geben wird. Eine wird für die Ausstellung von Zubehör und Ausstattung reserviert. Die zweite wird für die Ausstellung von Fahrrädern sein, in der das Unternehmen VeloCulTour alles rundum Fahrräder präsentieren kann. "Die Branche ist in den letzten 2-3 Jahren explosionsartig gestiegen und ein weiteres Wachstum von 15 bis 20 Prozent wird prognostiziert", erklärt Kai Nüchter, Geschäftsführer von VeloCulTour. Denn Fakt ist, die meisten Campingliebhaber, haben auch häufig das Fahrrad zum umher cruisen dabei. Aus diesem Grund sind sich alle im Gründerkreis einig, dass Camping und Fahrräder durchaus zusammengehören.  

Viele Besucherhighlights in Aussicht 

Die insgesamt 10.000 Quadratmeter festen Untergrunds werden für die Präsentation von Fahrzeugen und Wohnmobilen eingeplant. Es soll dabei allerdings kein Überangebot von Fahrzeugen werden, sodass der Besucher eine Reizüberflutung erleidet. "Ausgewählte Modelle aus jeder Preiskategorie sind aber auf jeden Fall dabei." Eines der vielen Highlights ist das Off-Road-Gelände direkt nebenan und die Teststrecke, wo Kunden den Allrad-Trend bei Vans und Wohnmobilen Vorort testen können.  

Eine weitere Attraktion wird das Catering von Nelles bieten: "Ein riesen Feuer, wo wir die Gerichte live kochen und präsentieren können, fängt immer viele Emotionen", erklärt Sven Nelles. Die Foodtrucks von Nelles werden auf dem Gelände ebenfalls einen Platz finden und somit das Messethema auch im Genussbereich wiederfinden lassen. In Planung steht auch die Übernachtungsmöglichkeit für die Besucher auf dem nahegelegenen Parkplatz, wo eine morgendliche Verpflegung gesichert ist. Auch der Abend soll auf dem Parkplatz ein Highlight werden: Ein Zelt und Musik sollen für unvergessliche Abende der Camper-Community sorgen.  

Finalisierung in den nächsten Monaten 

Manfred Hommel, Geschäftsführer Neue Messe.

Doch das Messegelände soll abends ebenfalls leben, weshalb kleine Partys und Veranstaltungen ebenfalls vorgesehen sind. In den nächsten Wochen und Monate wird die Konzeption weiter gefeilt und die gemeinsam vorgeschlagenen Ideen werden auf Machbarkeit geprüft und schließlich weitestgehend umgesetzt. Auch die Mitgründer sind fleißig am überlegen, was sie den Besuchern bieten können. Von Manufakturen, über DIY-Werkstätten und Workshops, ist alles mit dabei. Hierbei geht es allerdings nicht um Konkurrenz denken, sondern im Vordergrund steht das gemeinschaftliche Umsetzen eines besonderen Erlebnisses. (law) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön