Viele Auszeichnungen gab es am Freitagabend in Nentershausen. - Fotos: Gerhard Manns

NENTERSHAUSEN Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

Stabile Mitgliederzahlen, 92 Einsätze und 59 Lehrgänge seit 2019

03.04.22 - Über stabile Mitgliederzahlen in den Einsatzabteilungen, über Zuwachs bei der Jugend- und der Kinderfeuerwehr konnte Gemeindebrandinspektor Christian Löffler anlässlich der gemeinsamen Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019, 2020 und 2021 der sechs Ortsteilwehren von der nördlichsten Gemeinde des Kreises Hersfeld-Rotenburg, Nentershausen berichten. 

Vor dem Einstieg in die Tagesordnung konnte GBI Christian Löffler Bürgermeister Ralf Hilmes, Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger, den stellvertretende GBI Sascha Sikora, Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Albracht, Ortsvorsteher Klaus Walther und alle anwesenden Feuerwehrleute begrüßen. Corona bedingt mussten die Versammlungen der drei Vorjahre ausfallen. Diesmal konnte die Jahreshauptversammlung, unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften, in der Turnhalle des Kernortes durchgeführt werden. 

Einsätze und Ausbildungen


Insgesamt mussten die Wehren der Gemeinde zu 92 Einsätzen der verschiedensten Kategorien in den letzten drei Jahren ausrücken und die Aktiven besuchten 59 Lehrgänge auf Gemeinde, Kreis-und Landesebene. Auch bei den Lehrgängen und Seminaren machte sich Corona besonders stark bemerkbar, was sich in den besuchten Lehrgängen mit nur fünf in 2020 und 10 in 2021 bemerkbar machte.

Bei den einsatzbereiten Atemschutzgeräteträgern konnte mit 25 Einsatzkräften die Anzahl gehalten werden, das sind aber gerade mal 20 Prozent von den zur Verfügung stehenden Aktiven, die über diese wichtige Ausbildung verfügen. Als erschreckend bezeichnete GBI Löffler, dass gerade mal drei davon über die nötigen Voraussetzungen wie die G26 Untersuchung, den Streckendurchgang, die theoretische Unterweisung oder eine Einsatzübung verfügen, das ist nicht unbedingt auf Corona zurückzuführen. Löffler mahnte die betroffenen Kameradinnen und Kameraden, diese Vorgaben schnellstens nachzuholen, um auch weiterhin bei einem Brandeinsatz mit einer möglichen Menschenrettung zur Verfügung zu stehen. Löffler richtete deswegen den dringenden Appell an alle, die Ausbildungsangebote zu nutzen und sich für den einen oder anderen Lehrgang anzumelden, besonders für den Atemschutzlehrgang!

Er bedankte sich bei den gemeindlichen Gremien und bei Bürgermeister Ralf Hilmes für die Bereitstellung der finanziellen Mittel, zur Beschaffung von Ausrüstung, Schutzkleidung und die bevorstehenden Ersatzbeschaffungen für Löschfahrzeuge.  Weil vom technischen Prüfdienst im Bereich der baulichen Situationen bei fünf Ortsteilwehren nach dem Ampelprinzip diese auf Rot gestellt hatte, bestehe dringender Handlungsbedarf.  Zwischenzeitlich sind deswegen schon einige Maßnahmen umgesetzt worden. Im Jahr 2019 wurde der neue Einsatzleitwagen 1 in Dienst gestellt. Auch sportlich betätigen sich die Aktiven mit der Aktion "Fit for Fire, was auch für die Fitness der Atemschutzgeräteträger gedacht ist.  

Rechenschaftsbericht der Jugend-und Kinderfeuerwehr

Gemeindejugendfeuerwehrwartin Daniela Frank erstattete den Rechenschaftsbericht für die Jahre 2019, 2020 und 2021 und konnte von einer erfreulichen Mitgliederentwicklung bei der Jugend-und der Kinderfeuerwehr berichten. Während die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr stabil bei 32 Mädchen und Jungen ist, konnte bei der Kinderfeuerwehr von 2019 bis 2021 der Mitgliederstand von 14 auf mittlerweile 33 Kids mehr als verdoppelt werden. Eine sehr erfreuliche Entwicklung bei den Jüngsten Brandschützern. Auch sehr positiv ist der Übertritt von sieben Jugendfeuerwehrmitgliedern von 2019 bis 2021 in die Einsatzabteilungen der jeweiligen Ortsteile zu bewerten. Daniela Frank berichtete von einer Vielzahl von Aktivitäten der Jugend-und Kinderfeuerwehr, wobei sich bei den Veranstaltungen die Corona Pandemie auch negativ bemerkbar machte.

Bürgermeister Ralf Hilmes bedankte sich bei den Feuerwehren für ihre stetige Einsatzbereitschaft rund um die Uhr und zollte den Aktiven dafür Respekt und Anerkennung. Er sicherten den Feuerwehrleuten die große Wertschätzung der gemeindlichen Gremien zu und erinnerte daran, dass der Neubau des Feuerwehrhauses in Süß wohl bald, trotz Corona, fertiggestellt werde. Trotz enorm steigender Preise und knapper Haushaltsmittel werde in Nentershausen auf die Sicherung des Brandschutzes allergrößten Wert gelegt.

Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger gab einen kurzen Abriss über Neuigkeiten aus dem Brandschutzamt und wies darauf hin, dass im September 2022 eine Großübung im Schalkenbergtunnel stattfinden soll. Für die Belange der Frauen in der Feuerwehr wird im Landkreis eine Frauensprecherin gesucht. Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Albracht gab einen kurzen Lagebericht zur Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr und wies auf den Landes-Bundesentscheid des Feuerwehr Nachwuchses, der am 17. Juli 2022 in Bad Hersfeld stattfindet, hin.

Beförderungen: 

Zur Feuerwehrfrau: Janina Löffler

Zum Feuerwehrmann: Alexej Stenzel

Zum Oberfeuerwehrmann: Martin Wicke

Zum Löschmeister: Stefan Dillenberger

Zum Oberlöschmeister: Wolfgang Rüppel

Zum Hauptlöschmeister: Lukas Bracht

Zum Brandmeister: Thilo Fernau

Zum Hauptbrandmeister: Christian Schmidt

Anerkennungsprämie für 20 Jahre: Frank Rimbach

Bronzenes Brandschutzverdienstzeichen am Bande für Verdienste um den Brandschutz:

Nico Schmidt, Christian Löffler, Christian Schmidt, Sascha Sikora, André Schöße, Niklas Fernau und Sebastian Sandrock.

Ernennung zu Führungskräften:

Bürgermeister Ralf Hilmes händigte Sascha Sikora als Wehrführer und Mark Rohrbach als stellvertretender Wehrführer der Wehr Süß die Urkunden zu Ehrenbeamten der Gemeinde aus. Weitere Feuerwehrleute waren für Anerkennungsprämien, Ehrungen und Beförderungen vorgesehen, aber leider nicht erschienen. Das wird natürlich bei passender Gelegenheit nachgeholt.  Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger wird demnächst für ca. ein Jahr eine Weiterbildungsmaßnahme antreten und dazu hatten sich GBI Christian Löffler und BGM Ralf Hilmes einen Geck ausgedacht und ihm als zukünftigen Lehrgangs-Schulanfänger eine Zuckertüte überreicht. (Gerhard Manns)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön