Der Landfrauentag inklusive Maibaumfest war ein voller Erfolg. - Fotos: goa

ALSFELD "Ein Tag wie aus dem Bilderbuch"

Landfrauentag mit Maibaumfest: Frauenpower auf dem Marktplatz

09.05.22 - Die Stadt Alsfeld feiert in diesen Wochen ihre 800-Jahr-Feier mit einem bunten Strauß an Veranstaltungen. Dieser Samstag stand ganz unter weiblichen Vorzeichen: Die Alsfelder Bezirkslandfrauen mit ihrer Vorsitzenden Gudrun Jungk hatten mit einem vielseitigen Programm zu einem "Tag mit den Landfrauen" auf den Marktplatz geladen, verbunden mit dem Maibaumfest der Stadt. Viele Frauen, natürlich auch reichlich Männer, große und kleine Kinder spielten, feierten, tanzten, sangen, aßen und tranken, zeigten viel Mode, machten Musik oder genossen sie - ein Tag wie aus dem Bilderbuch, schließlich feierten auch die Sonne und ein blauer Himmel ohne Einschränkungen mit.

Gudrun Jungk hatte ein Dauerlächeln im Gesicht, das Programm lief wie am Schnürchen und sowohl die Alsfelder, als auch ihre Gäste von außerhalb genossen das gemeinsame Feiern. "Ich bin sehr dankbar für die breite Unterstützung für dieses heutige Projekt", strahlte sie am Nachmittag. "Gerade die kleineren Ortsvereine wie Maulbach und Bleidenrod haben sich richtig ins Zeug gelegt, oder auch die Landfrauen aus Berfa in ihrem tollen Hexenhäuschen. Besonderer Dank gilt den vielen externen Vereine wie zum Beispiel die Show & Brass Band, die Oldtimerfreunde, die Garde des ACC oder Tiger & Dragon, die uns einen tollen Tag bereitet haben!"

Höchst zufrieden und voller Anerkennung zeigte sich auch das Alsfelder Stadtoberhaupt Stephan Paule. Der Tag war nicht nur eine Bereicherung für die Landfrauen, sondern auch für die städtische Geburtstagsfeier - Win-Win nennt man so etwas wohl. Als dann das musikalische Aushängeschild der Stadt Alsfeld, die Show & Brass Band, den selten gespielten, zünftigen "Alsfeld March" von Andrè Waignein spielte, schloss sich der Bürgermeister dem kräftigen Beifall des Publikums gerne an.

Geehrt wurden Gudrun Stumpf für 8 Jahre Vorsitz im Bezirks-LFV als Vorgängerin von Gudrun Jungk sowie Helga Rüger, die im 33. Jahr Vorsitzende in ihrem Ortsverein Eudorf mit über 90 Mitgliedern ist.

Die Landesvorsitzende im O|N-Gespräch

Der Landesvorstand der Landfrauen Hessen hielt seine erste Präsenz-Vorstandssitzung seit längerer Zeit in Alsfeld ab, nachdem die Landesvorsitzende Hildegard Schuster den Landfrauentag eröffnet hatte. Im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS zeigte sie sich am Nachmittag begeistert: "Vor dem, was Gudrun Jungk mit ihrem Team und den beteiligten Landfrauenvereinen hier auf die Beine gestellt hat, kann ich nur den Hut ziehen, um beim Alsfelder Festmotto zu bleiben!" Die quirlige Landesvorsitzende aus Frankfurt-Schwanheim, die seit acht Jahren an der Spitze des Landesverbandes steht, nutzte die Gelegenheit im O|N-Gespräch, um auf die Bedeutung der Landfrauenvereine hinzuweisen. "Es ist wichtig, dass wir Frauen allgemein mit unseren Anliegen, aber auch speziell wir als Landfrauenverband in der Gesellschaft richtig wahrgenommen werden. Wir sind mit 400.000 Frauen bundesweit und 40.000 hessenweit die größte Frauen-Interessenvereinigung. Wir kämpfen für eine gerechte Bezahlung, eine soziale Frauen- und Familienpolitik und bringen uns in ganz vielen gesellschaftlichen Belangen mit ein - natürlich absolut überparteilich!"

Und mit einem althergebrachten Stereotyp räumte sie sicherheitshalber auf: "Früher entsprangen die Landfrauen ausschließlich der Landwirtschaft. Bereits in den 70er Jahren erfolgte aber die vollständige gesellschaftliche Öffnung! Wir sind seit Jahrzehnten eine Interessenvertretung aller Frauen unserer Gesellschaft!" Angesprochen auf die Folgen der Pandemie für die Landfrauenvereine zeigte sie sich als Pragmatikerin: "Natürlich war und ist das auch für uns eine ganz schwierige Zeit. Aber wir haben uns von Anfang an auf Chancen und mögliche Kompensationen besonnen. So war für uns von Anfang an klar, dass wir verstärkt im Online-Bereich arbeiten, nicht nur, aber auch in der Vorstandsarbeit. Als ein Musterbeispiel mit einer tollen Außenwirkung seien die Online-Kinder-Kochkurse genannt, die auch von der Hessischen Landesregierung gefördert werden. Hier hat sich gerade Gudrun Jungk vorbildlich mit eingebracht!" (O|N berichtete ausführlich)

Der Landesvorstand der Hessischen Landfrauen mit Gudrun Jungk (rechts). ...

Die Vorsitzende des Landesverbands, Hildegard Schuster.

Zwei Vogelsbergerinnen im Landesvorstand

Schuster hatte außer dem Volltreffer mit dem Alsfelder Landfrauentag weiteren Grund zur Freude: "Endlich konnte der Landesvorstand zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung in Präsenz tagen. Und dann in so einem Rahmen!" Der Vogelsbergkreis ist im Landesvorstand übrigens gleich doppelt vertreten: Die stellvertretende Landesvorsitzende Ursula Pöhlig kommt aus Freiensteinau, und die Alsfelderin Dr. Monika Hölscher, seit Herbst 2021 neu im Vorstand, konnte gleich ein Heimspiel genießen. (goa) +++

Bürgermeister Stephan Paule mit der Hauptorganisatorin Gudrun Jungk, der Vorsitzenden der ...

Tanz der jüngsten Mitglieder, der Landmädchen.

Die „Springmäuse“ des ATC.

Die Kinder von Tiger & Dragon mit ihrem Trainer Oliver Hill.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön