- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Kindergartentüre hält Einbrechern stand - Unfall nach Fahrstreifenwechsel

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.05.22 - Verkehrsunfälle mit schweren Folgen

ELFERSHAUSEN. Ein 44-Jähriger wurde am Dienstagnachmittag, gegen 14:45 Uhr, bei einem Unfall schwer verletzt. Der Mann war dabei das Hoftor eines Firmengeländes zu schließen, während sein Kollege zunächst in einem Kleintransporter vor dem Tor wartete. Als der Fahrer dann auch ausstieg, um beim Verließen zu helfen, machte sich das Fahrzeug selbstständig, rollte zurück und stieß den 44-Jährigen mit dem Rücken gegen das Tor. In der Folge rollte der Verletzte noch ein paar Meter einer Einfahrt herunter, bis er auf dem Bauch liegen blieb. Mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung wurde der Geschädigte mittels Helikopter  in eine Klinik geflogen.

OBERTHULBA. Beim Ausliefern von Brennholz kam es am Dienstag, um 16:45 Uhr, zu einem weiteren Unfall, bei dem eine 77-Jährige schwer und eine 48-Jährige leicht verletzt wurden. Bei dem Versuch die Heckklappe des Lkw zu öffnen, kam es zu technischen Problemen und die Kippfunktion konnte nicht ausgelöst werden. Der Fahrer wollte daraufhin den Lkw etwas nach vorne bewegen, während die beiden Frauen die  teilweise geöffnete Klappe stützen sollten. Hierbei fiel allerdings die Heckklappe  schlagartig nach unten und traf beide Frauen. Eine Seniorin kam mit einer Unterarmfraktur und aufgrund einer starken Blutung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik und die 48-Jährige mit einer Kopf- und Armverletzung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Geparktes Fahrzeug beschädigt

BAD KISSINGEN. Auf dem Faber-Parkplatz touchierte am Dienstagmittag, gegen 12.40 Uhr, eine Opel-Fahrerin einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi. Da sie die Halterin des Fahrzeugs nicht ausfindig machen konnte, meldete sie den Schaden von insgesamt 1.500,- Euro bei der Polizei. Die Beamten konnten die Halterin des beschädigten Fahrzeugs anhand des Kennzeichens ausfindig machen und ihr die Personalien der Verursacherin zwecks Schadensregulierung übergeben.

In den Schwitzkasten genommen - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, war ein 14-Jähriger zusammen mit einem Freund in der Bismarckstraße auf Höhe des Casinos unterwegs. Ein bisher Unbekannter rannte dem Schüler hinterher und nahm ihn in den Schwitzkasten. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Circa 170 cm groß, 15 bis 16 Jahre alt mit kurzen Haaren. Zeugen, die am Dienstagnachmittag ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 4.000,- Euro kam es am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr an der Einmündung Würzburger Straße / Rudolf-Diesel-Straße. Ein 37-jähriger Opel-Fahrer wollte von der Rudolf-Diesel-Straße kommend nach links in die Würzburger Straße einfahren. Dabei übersah er das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug VW eines 65-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Gegen geparkten Kleintransporter gestoßen

BURKARDROTH. Am Dienstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, touchierte der Fahrer eines Pkw Toyota einen auf dem Parkplatz des E-Centers in Zahlbach abgestellten Kleintransporter/Van. Er bemerkte den Schaden erst zuhause, meldete diesen dann jedoch unverzüglich bei der Polizei. Das beschädigte Fahrzeug müsste einen Schaden im Bereich der Fahrertüre haben. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Hinweise auf den Halter oder das Kennzeichen des beschädigten Fahrzeugs geben können bzw. der Halter des beschädigten Fahrzeugs möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 melden.

Zu früh losgefahren - Beifahrerin stürzt

NÜDLINGEN. Am Dienstagmorgen, kurz vor 07.30 Uhr, hielt eine KIA-Fahrerin in der Josef-Willmann-Straße an, um ihre im Fahrzeug befindliche Beifahrerin aussteigen zu lassen. Allerdings fuhr die Dame mit ihrem Pkw schon los, obwohl die Beifahrerin noch am Aussteigen war. Die 13-jährige Beifahrerin fiel aus dem Fahrzeug und ihr rechter Fuß wurde vom Pkw-Reifen überrollt. Die Schülerin kam mit dem Rettungsdienst zur Behandlung ihrer Fuß-Verletzung in ein Bad Kissinger Krankenhaus.

Totes Reh nach Kollision mit Pkw

NÜDLINGEN. Beim Befahren des Mühlweges von Hausen in Richtung Nüdlingen erfasste am Dienstagabend, gegen 22.20 Uhr, ein Ford-Fahrer ein Reh, welches von rechts nach links über die Fahrbahn sprang. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Verlassener VW Polo

JUNKERSHAUSEN. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle entdeckte die Streife am Dienstagmorgen im Ortsbereich von Junkershausen einen VW Polo. Komisch kam den Beamten vor, dass im unverschlossenen Fahrzeug der Schlüssel steckte und das Fenster der Fahrerseite heruntergelassen war. Aufgrund der stark verschmutzen Windschutzscheibe ist davon auszugehen, dass der Pkw bereits seit einigen Tagen in diesem Zustand dort verweilte. Zur Gefahrenabwehr wurde das Auto verschlossen und die Schlüssel sichergestellt. Einen entsprechenden Hinweis für den Besitzer des Fahrzeugs haben die Beamten vor Ort hinterlassen und versuchen den Halter zu erreichen.

Unbekannter versuchte Benzin zu stehlen

JUNKERSHAUSEN. Am Dienstagmorgen teilte der Arbeiter einer Baustelle in Junkershausen den Beamten eine verdächtige Wahrnehmung mit. In der vorherigen Nacht hatte sich ein Unbekannter den im Baustellenbereich abgestellten Baumaschinen genähert, vermutlich um Kraftstoff zu stehlen. Dass der Bereich von einer Sicherheitsfirma bewacht wird, ahnte der Täter wohl nicht. Als er diesen Umstand bemerkte, entfernte er sich schnellen Schrittes von der Örtlichkeit ohne sein vermutlich geplantes Vorhaben zu beenden. 

Erfolgreich entstempelt

NORDHEIM. Die Entstempelung eines Pkw aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes konnte am Mittwoch in Nordheim erfolgreich durchgeführt werden. Das betreffende Fahrzeug war im Hof des Autobesitzers geparkt. Dem Zustand nach zu urteilen, wurde es dort offensichtlich bereits vor längerer Zeit abgestellt und nicht mehr benutzt.

Blinker zu spät gesehen

HAUSEN. Ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro entstand am Dienstagnachmittag in der Nähe von Hausen. Dort befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Traktor die Kreisstraße von Stetten kommend als er nach links in einen Feldweg abbiegen wollte und hierzu den Blinker setzte. Leider erkannte dies der Fahrer hinter ihm zu spät und fuhr mit seinem Renault auf das Heck der Landmaschine auf. Die beiden Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

Gleich zwei Verstöße bei Verkehrskontrolle

OSTHEIM/RHÖN. Aufgrund eines Handyverstoßes wurde am Dienstagnachmittag ein 25-Jähriger mit seinem Kleintransporter angehalten und überprüft. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer im Auftrag einer Spedition im innerdeutschen Güterkraftverkehr tätig war und verpflichtet gewesen wäre Tageskontrollblätter zu führen. Weil er dieser Pflicht nicht nachgekommen ist, darf er mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz rechnen. Für den Handyverstoß kassiert er ebenfalls eine Anzeige.

Teurer Zusammenstoß

OSTHEIM/RHÖN. Zu einer Kollision mit hohem Sachschaden kam es am Dienstagmittag in Ostheim. Mit seinem Sattelzug befuhr ein 47-Jähriger die Marktstraße aus Nordheim kommend in Richtung Stockheim als eine 79-Jährige mit ihrem Daimler plötzlich rückwärts aus einer Parkbucht in die Fahrbahn einlenkte. Trotz Vollbremsung des Lkw konnte ein Zusammenprall nicht mehr verhindert werden. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Personalien der Beteiligten wurden ausgetauscht.

Verkehrsunfall nach Fahrstreifenwechsel

MAßBACH. Am Dienstagmorgen wechselte auf der A 71 bei Maßbach ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Main-Spessart zum Überholen den Fahrstreifen. Dabei übersah er einen auf der linken Spur fahrenden Pkw-Kombi. Der 59-jährige Kombi-Fahrer musste nach rechts ausweichen und schleuderte in die Außenschutzplanke. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck bei dem 59-Jährigen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,78 mg/l (1,56 ‰). Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn Richtung Erfurt waren die Feuerwehren aus Maßbach und Poppenlauer sowie die Straßenmeisterei Schweinfurt an der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Kindergartentüre hält Einbrechern stand

ZEITLOFS. Anfang der Woche versuchte ein oder mehrere unbekannte Täter, in den Zeitlofser Kindergarten in der Mühlgartenstraße einzudringen. Am Dienstagmorgen war dem Personal aufgefallen, dass die Terrassentüre, über die man vom Freigelände ins Gebäude gelangt, nicht mehr richtig schließt. Es stellte sich heraus, dass mit einem Hebelwerkzeug versucht worden war, die Tür gewaltsam zu öffnen. Der Sachschaden dürfte bei ca. 300 Euro liegen. Gibt es Hinweise aus der Nachbarschaft auf verdächtige Personen, die sich zwischen Montagabend und Dienstagmorgen im oder um das Kindergartengelände herum aufgehalten haben? Bitte melden Sie Beobachtungen der Polizei Bad Brückenau unter 09741/6060.

Fahrraddiebstahl am Pilsterparkplatz

OBERLEICHTERSBACH. Den Diebstahl ihres Fahrrads meldete am Dienstag eine 14-jährige Schülerin. Sie hatte ihr weiß/rotes Rad der Marke Winora am Freitag vergangener Woche Pilsterparkplatz an einen Baum gekettet und war mit dem Linienbus weiter gefahren. Am Montagmorgen wollte sie ihr Gefährt wieder nutzen und stellte fest, dass der Baum, an dem sie es gesichert hatte, abgebrochen wurde. Das Fahrrad im Wert von ca. 200 Euro fehlte. Gibt es Hinweise, die zur Aufklärung des Diebstahls führen könnten?

Unehrlicher Käufer bleibt Kaufpreis schuldig

WILDFLECKEN. Sein gebrauchtes Handy im Wert von ca. 500 Euro verschickte der 59-jährige Verkäufer aus Wildflecken Ende April, nachdem er sich über ein Internetportal mit dem Käufer handelseinig geworden war und dieser glaubhaft versichert hatte, den Kaufpreis überwiesen zu haben. Nachdem nun fast zwei Wochen vergangen sind, ohne dass eine Gutschrift auf seinem Konto auftauchte, erstattete der Geschädigte Anzeige wegen Betrugs. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön