Bürgermeister-Kandidatin Anke Hofmann und der Förderkreis Museum mit Michael Adam, Dr. Christoph Harlfinger, Jürgen Opfer und Harri Krappitz - Foto: privat

BAD HERSFELD Ein Café für das Museum im Stift

Anke Hofmann beim Förderkreis Museum: Lullusfest besser präsentieren

02.06.22 - Die Attraktivität des Museums der Kreisstadt Bad Hersfeld kann und soll weiter gesteigert werden. Dies ist der Wunsch von Anke Hofmann, parteilose Bürgermeister-Kandidatin. Sie besuchte jetzt das Museum der Kloster- und Stadtgeschichte im Stift und traf sich dort mit dem Vorstand des Förderkreises. Wichtigstes Ergebnis dieses Treffens waren Ideen, wie das Museum neben den im Kapitelsaal wechselnden Ausstellungen verschiedener Künstlerinnen und Künstler aufgewertet und als Treffpunkt etabliert werden kann.

Seit längerem wird überlegt, ein Café im Erdgeschoss des Museums zu platzieren. Hier wurden bereits mögliche Fördermitteltöpfe festgestellt, die genutzt werden sollten. Vor Umsetzung dieses Vorschlages sind jedoch zunächst Möglichkeiten zu finden, wo auszulagernde Exponate neben einer Ausstellung im Museum der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Eine Überlegung wäre auch die Platzierung in Ladenleerständen.

Für den Förderkreis Museum erweitertet Vorsitzender Michael Adam diese Idee: Wenn man das Biedermeierzimmer, das etwas "verloren" im 2. Stock steht, für das Café verwendete, entstünde angemessener Platz für eine detaillierte Ausstellung zur Hersfelder Industrie-Geschichte, die derzeit etwas zu beengt ist. Dieser Umzug wiederum gäbe genug Platz für eine bessere und eindrucksvollere Präsentation des Lullus-Festes. "Man könnte den Feuerhaufen beim Entzünden zeigen", erläuterte Adam, "hinzu komme die Uniform des ersten Feuermeisters Hans Post. Zudem könnte der Lullusfest-Verein bei der Gestaltung einbezogen werden", sagte Adam.

Hofmann will diese Ideen gerne aufgreifen "und sie voranbringen, wenn ich als Bürgermeisterin ins Amt komme", sagte sie. Auch ihr ist die bisherige "Verbannung" des Lullusfestes in eine Nische hinter einer Durchgangstüre "viel zu klein für das älteste Volksfest Deutschlands; wir müssen uns hier besser aufstellen und mit Stolz unsere Schätze präsentieren", sagte Hofmann. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön