Die Esperanto Halle wird wohl auch in Zukunft Austragungsort der European Open im Poolbillard sein - Archivfoto: ON/Carina Jirsch

FULDA European Open im Poolbillard

Die Zeichen stehen gut, dass Fulda den Zuschlag für drei weitere Jahre erhält

06.09.22 - Am Dienstagmorgen trafen sie sich und besprachen die Eckpunkte. Sie, das sind Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Emily Frazer von der veranstaltenden Agentur matchroom, Alex Peer, Abteilungsleiter Poolbillard und 2. Vorsitzender, Arik Reiter, Mittler zwischen allen Beteiligten, und Ingo König, PR-Manager der SGJ. Durchschlagendes Ergebnis: Die Gespräche liefen sehr gut, und die Aussichten, dass die European Open im Poolbillard - genauer gesagt: im 9-Ball - für drei weitere Jahre in Fulda stattfinden, sind äußerst vielversprechend. Aller Voraussicht nach ist auch die Esperantohalle wiederum der Schauplatz des weltweiten Großereignisses. 

Noch sind die Verträge nicht unterschrieben - doch die Fortschritte, die gemeinsame Zusammenarbeit fortzusetzen, sind weit gediehen. Äußerst weit. Alle Parteien einigten sich darauf, ihre Kooperation aufrechtzuerhalten, weiter zu intensivieren und zu konkretisieren. Die Stadt Fulda, die sich in der Ausrichtung globaler Sportereignisse einen Namen macht, die Agentur matchroom - und die SG Johannesberg. Der endgültige Termin steht noch nicht fest, wird aber erneut zu Beginn des August in 2023 liegen.

Man kennt sich: von links Arik Reiter, Dr. Heiko Wingenfeld und Spitzenspieler Thorsten ...

Verschiedene Ideen - Qualifying- und Jugend-Turnier

Die Vertreter diskutierten verschiedene Ideen. So soll es ein Qualifying-Turnier geben, bei dem sich die fünf Besten für das wieder 256-köpfige Hauptfeld geben. Auch ein Jugend-Turnier ist im Vorfeld geplant, ebenso einen Kick-Off in den Fuldaauen. Den Dom mittels einer Billard-Kugel zu illuminieren, das ist zudem vorgesehen - könnte aber erst 2024 Realität werden. Und das Allerbeste: Alle Beteiligten haben jetzt drei Jahre Zeit, die Veranstaltung zu planen, öffentlichkeitswirksam voranzutreiben und Ideen in die Tat umzusetzen.

Mehr als nur eine charmante Note: Die eher beschauliche Stadt Fulda scheint im Reigen der Weltstädte angekommen zu sein. Erst Singapur, wo die Asian Open in der vergangenen Woche stattfanden - dann Fulda als wegweisender Ort für die weitere Ausrichtung der European Open - und Atlantic City, "das Las Vegas der US-amerikanischen Ostküste". Die Millionenstadt ist in zwei Monaten Schauplatz der US Open. Ist das nicht wie ein Quantensprung?

Als sie ging, sagte Emily Frazer, das Gesicht der Agentur matchroom, ebenso vielsagend wie bestimmt: "Ich bin zuversichtlich, dass wir hier in Fulda bis 2025 zu Gast sein werden." (wk) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön