- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mehrere Unfälle mit Blechschäden am Samstag

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

18.09.22 - Mehrere Unfälle mit Blechschäden am Samstag

HAMMELBURG. Am Samstagmittag übersah ein 27-Jähriger ein auf der Fahrbahn liegendes Holzteil im Kurvenbereich des Lagerbergs und überrollte dieses mit seinem Audi. Hierbei riss die Ölwanne des Pkws auf und dieser musste abgeschleppt werden. Zum Gefahrenverursacher liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 3.000,- Euro. Einen weiteren Unfall teilte am Abend eine 36-jährige VW-Fahrerin mit. Diese kollidierte am Ortsausgang Hammelburg in Richtung Seeshof mit einem Reh, konnte aufgrund der Dunkelheit jedoch nicht feststellen, ob an ihrem Pkw Sachschaden entstanden ist. Das Reh flüchtete in Richtung Wald und der zuständige Jagdpächter wurde vorsorglich zur Nachschau informiert.

ELFERSHAUSEN. Eine weitere Kollision mit einem Wildtier teilte ein 36-jähriger Audi-Fahrer mit. Diesem rannte auf der Kreisstraße zwischen Elfershausen und Oberthulba ein Waschbär in die linke Fahrzeugseite, welcher schließlich, scheinbar unverletzt, flüchtete. An seinem Pkw konnte der Audi-Fahrer keinen Schaden feststellen.

WARTMANNSROTH. Aus Unachtsamkeit fuhr ein Fahranfänger mit seinem VW auf den vor ihm fahrenden Opel auf. Beide Fahrzeugführer waren durch Schwärzelbach unterwegs. Als die 30-jährige Opel-Fahrerin leicht abbremsen musste, bemerkte der 18-Jährige dies zu spät und fuhr auf das Heck auf. Beide Beteiligte blieben unverletzt. An den Pkws entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3.500 Euro. Auf den 18-jährigen Unfallverursacher kam aufgrund der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit ein Verwarnungsgeld zu.

Hüttenaufbruch beim GSSV Hammelburg

HAMMELBURG. Die Gartenhütte des Gebrauchs- und Schutzhundevereins Hammelburg in Untererthal wurde aufgebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter/innen zerstörten hierbei gewaltsam den Verschlussbügel der Holztüre und entwendeten insgesamt 11 Getränkekisten sowie drei Sack Grillkohle. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro. Die Tatzeit war Freitag, 16.09.2022, gegen 20:15 Uhr und kann aufgrund einer durch die Betreiber positionierten Wildkamera genau eingegrenzt werden. Die Polizeiinspektion Hammelburg war zur Spurensicherung vor Ort und führt die Ermittlungen. Die Bevölkerung wird um Mitteilung relevanter Beobachtungen um die Tatzeit unter 09732/ 906-0 gebeten 

Nachtrag zum Lebensmittelkauf zum "Nulltarif" vom 16.09.22 - Täter ermittelt

MELLRICHSTADT. Zum "Nulltarif" kaufte am Mittwoch, gegen 12.22  Uhr ein 60-jähriger Mann im E-Center Markt in Mellrichstadt ein. Neben Fleischwaren packte er auch andere Lebensmittel in seinen Einkaufswagen und verließ das Geschäft ohne Bezahlung der angefallenen 67,87 € durch die Obstabteilung nach draußen. Der Täter konnte im Nachgang ermittelt werden, gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Diebstahls erstattet. Er erhielt zudem ein Hausverbot.

Fahren ohne Versicherungsschutz

URSPRINGEN. In den Abendstunden des 16.09.22 wurde ein 60-jähriger Hyundai-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass die Kennzeichen seit Anfang des Monats aufgrund von fehlendem Versicherungsschutz entstempelt worden sind. Da sich der uneinsichtige Fahrer um keine neue Versicherung für seinen Pkw gekümmert hat und trotzdem damit fuhr, wurde die Weiterfahrt unterbunden und er erhielt eine Anzeige wegen vorsätzlichem Fahren ohne Pflichtversicherungsschutz.

Sachschaden beim rückwärts Ausparken verursacht

MELLRICHSTADT. Am Abend des 16.09.22 touchierte eine 37-jährige Opel-Fahrerin beim rückwärts Ausparken einen auf der Straße verkehrsbedingt wartenden Pkw. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700 € an beiden Fahrzeugen. Die Opel-Fahrerin wurde verwarnt.

OSTHEIM. Am Morgen des 17.09.22 stieß eine 48-jährige Audi-Fahrerin beim rückwärts Rangieren gegen einen geparkten Pkw. An beiden Pkw entstand ein größerer Sachschaden, der insgesamt auf ca. 7.000 € geschätzt wurde. Auch hier wurde die Unfallverursacherin verwarnt.

Vorfahrt missachtet - Sachschaden verursacht

STOCKHEIM. Am 17.09.22, gegen 14 Uhr, ereignete sich an einer Kreuzung in Stockheim ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die 24-jährige Audi-Fahrerin missachtete die dort geltende Vorfahrtsregelung "rechts vor links" und touchierte die Fahrerseite des kreuzenden BMW. Beide Pkw wurden beschädigt; es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7.000 €. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige und muss mit einem Bußgeld von 120 € und einem Punkt in der Verkehrszentralregisterdatei rechnen.

Graffiti auf Gehweg  

BAD BRÜCKENAU. In der Nacht von Freitag, 16.09.2022 auf Samstag, 17.09.2022 haben bislang unbekannte Täter einen Gehweg im Georgipark besprüht. Es handelt sich um mehrere Schriftzüge, die mit weißer Farbe direkt auf die Pflastersteine gesprüht wurden. Wer hat am Freitag oder Samstag etwas Verdächtiges im Georgipark, insbesondere im Bereich Wasserhäusle, beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter 09741/6060 entgegen.

Unberechtigter Zutritt verschafft

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend ging über eine Alarmfirma die Mitteilung ein, dass sich vier Personen in einem leerstehenden Gebäude in der Würzburger Straße aufhalten sollen. Dies sei auf den Aufzeichnungen der in dem Gebäude installierten Alarmkameras zu sehen. Die vier unbekannten jungen Männer konnten sich vor Eintreffen mehrerer Polizeistreifen von der Örtlichkeit entfernen. Sollte jemand am Samstag in der Zeit von 19:45 bis 20:00 Uhr in der Würzburger Straße diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden sachdienliche Hinweise gerne unter der 0971/7149-0 entgegengenommen.

Zu tief ins Glas geschaut

BAD KISSINGEN. Am Abend des Samstags ging die Mitteilung über einen offensichtlich volltrunkenen Mann im Bereich der Seestraße ein. Dort konnte schließlich ein 35-Jähriger angetroffen werden, der seinen Nachhauseweg aufgrund vorangegangenen übermäßigen Alkoholgenusses nicht mehr eigenständig bestreiten konnte. Aufgrund des starken Alkoholisierungsgrades von 3,3 Promille wurde der Mann in Schutzgewahrsam genommen und schlief seinen Rausch nach ärztlicher Untersuchung in der Polizeidienststelle aus.

Übernachtung nicht gezahlt

BAD KISSINGEN. Zwei Herren verbrachten die Nacht in einem Bad Kissinger Hotel. Als sie dieses am Samstagabend verlassen wollten, weigerten sich die beiden, die Rechnung zu begleichen. Es kam daher zu einem Streit mit dem Hoteldirektor, welcher letztlich ein Hausverbot aussprach. Dieses wurde durch die Polizei durchgesetzt. Da sich die Männer schließlich entfernten, ohne die Zahlung zu leisten, wurde gegen diese ein Strafverfahren wegen Betruges eingeleitet.

Beim Ausparken touchiert

BAD KISSINGEN. Am Samstagvormittag blieb ein 45-jähriger BMW-Fahrer beim Ausparken aus einer Parklücke mit seinem Fahrzeugheck an der Frontstoßstange eines dahinter geparkten Pkw VW hängen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Alkohol am Steuer

BAD KISSINGEN. In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde eine 35-jährige Skoda-Fahrerin in der Bismarckstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dieser Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Die Atemalkoholkonzentration der Frau betrug 0,54 Promille. Da dieser Wert über der "0,5-Promille-Grenze" liegt, wurde der Pkw-Lenkerin die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Es wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Dame erwartet neben einer empfindlichen Geldbuße auch ein Fahrverbot.

Brennholz entwendet

BURKARDROTH. In Waldfenster kam es über einen längeren Zeitraum zu einem Diebstahl von 2 Ster ofenfertiges Brennholz. Das Holz war auf einem Privatgrundstück in der Verlängerung von der Straße Jägerwiese gelagert. Über mehrere Wochen bemerkte der Eigentümer, dass immer wieder ein Teil des Brennholzes entwendet wurde. Anfang September war schließlich das gesamte Brennholz verschwunden. Der Schaden wird auf zirka 150,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen (0971/7149-0) zu melden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön