"Tag der Schiene" in Bebra - Fotos: Gerhard Manns

BEBRA Tag der Schiene

Sonderführungen, Fahrzeugausstellung und mehr rund um den Bahnhof Bebra

18.09.22 - Bebra ist deutschlandweit als die Eisenbahnerstadt im Herzen Deutschlands bekannt und feierte daher natürlich den "Tag der Schiene" am Samstag mit einem abwechslungsreichen Programm direkt am Bahnhof. Von 10 bis 17 Uhr gab es für alle Besucher, und ganz besonders für alle Eisenbahnfans, im renovierten Inselgebäude, dem Lokschuppen und am Gleis acht viele Informationen und Sehenswürdigkeiten rund um das Thema Eisenbahn früher und heute.

Bei der großen Fahrzeugausstellung diverser Unternehmen am Gleis acht, schlugen wohl bei vielen Besuchern die Eisenbahnerherzen schneller. Hier bekamen alle Eisenbahnfans die einmalige Chance, die verschiedenen Fahrzeuge der Unternehmen Holzlogistik & Güterbahn, DB Cargo und DB Regio zu besichtigen. Auch der Hilfszug aus Fulda stand bereit, hatte seine Pforten zur Besichtigung geöffnet und das Personal beantwortete alle Fragen der interessierten Besucher.

Stellwerkssimulator zum ausprobieren

Auch ein Stellwerkssimulator der DB Netz AG stand zum Testen für die Besucher bereit. Kompetente Erklärungen gab es dazu von Daniel Streibler, der als Leiter für den Betrieb, Fahrdienststellenleitung Stellwerk und Notfallmanagement, zur sicheren Durchführung von Zug-und Rangierfahrten zuständig ist. Mit dabei war Joshua Crumby, Fahrdienstleiter Stellwerk und Praxistrainer für das Stellwerkpersonal der DB AG.

Besuchermagnet Industriedenkmal "Inselgebäude"

Natürlich durfte am "Tag der Schiene" ein Besuch in der Dauerausstellung zum Bahnhof Bebra im Inselgebäude nicht fehlen und es gab an diesem Tag zahlreiche Sonderführungen. Eisenbahner Peter Kehm nahm seine Gäste um 10.30 Uhr und 15.00 Uhr mit auf eine Zeitreise durch die über 170-jährige Geschichte des Bahnhofs Bebra. Gemeinsam gewannen die Besucher tiefe Einblicke in das historische Geschehen und vor allem in das Leben zahlreicher Reisenden, sowie der am Bahnhof beschäftigten.

Spannende Geschichten und Ereignisse

Aber auch spannende Geschichten zu herausragenden Ereignissen rund um den Bahnhof Bebra, zum Beispiel die Besuche von prominenten Persönlichkeiten, wie Kaiser Wilhelm II., Wladimir Iljitsch Lenin oder dem ehemaligen Bundeskanzler Willy Brandt ließen sich die Besucher von Peter Kehm erklären.

Patrick Rehn, links und Siegfried Matuschak vor dem alten Servicewagen

Grenzbahnhof Bebra

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges und der deutschen Teilung, wurde Bebra Grenzbahnhof für Interzonenzüge in die DDR und Transit-und Militärzüge der Westmächte nach West-Berlin. In Bebra wurden die Züge von der Deutschen Bundesbahn an die Deutsche Reichsbahn mit Lokwechsel übergeben. Bis nach und ab Bebra wurden die Personenzüge von der damaligen Deutschen Reichsbahn (DR) in der Regel mit Dampfloks der DR-Baureihe 01.5 bespannt. Ab dem Sommerfahrplan 1973 wurden die Dampfloks aus dem Dienst vor den Interzonenzügen zurückgezogen und der Lokwechsel nach Gerstungen in die damalige DDR verlegt.

Präsentation der Modellbahnanlagen

Weiter präsentierte Steven Kunz um 11.30, 14.00 und 16.00 Uhr seine Herzstücke in der Ausstellung, die zwei detailgetreuen Modellbahnanlagen im Maßstab 1:87, die den Bahnhof Bebra in den Jahren 1907 oder 1975 zeigten. Insiderwissen und Anekdoten rund um den Bau der Modelle gehörten ebenso zur Führung, wie ein Blick unter die Kulissen, wo es noch viele verborgene Details der Anlage zu entdecken gab.

"Coworking im Inselgebäude"

Mit dem Zitat von Henry Ford " zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ein Fortschritt, zusammenarbeiten ein Erfolg", wirbt die Eisenbahnerstadt um "New Worker, Home-Office-Geher und Kurzzeit-Bebraner" mit der neuen Location im Inselgebäude, dem "Coworking Zusammenbüro Bebra".

Die Coworking Büros im Inselgebäude

Kreative Menschen ohne festes Büro, Gruppen, die einen Ort zum Treffen und Arbeiten suchen, Berufspendler, die neben dem Homeoffice noch eine Alternative suchen, Menschen, die ein Büro auf Zeit suchen, ohne sich fest zu binden, Freiberufler oder Firmen, die eine Besprechung außer Haus durchführen wollen. Die Ausstattung der Räume entspricht modernsten Vorgaben mit allen was dazu gehört. Natürlich ist schnelles Internet genauso vorhanden, wie Whiteboards in allen Büros oder ein zentraler Multifunktionsdrucker, um nur einige der vorhandenen Gerätschaften zu nennen. Nähere Informationen dazu gibt es bei der Stadtentwicklung Bebra per E-Mail: [email protected] oder per Telefon unter der Nummer 06622/9023100. Ebenfalls am Samstag gab es die Möglichkeit, von 12 bis 17 Uhr die Modellbahn der IG Friedrich-Wilhelm-Nordbahn im Feuerwehrhaus "bei der Laupfütze 5" zu besichtigen.

Für den kleinen und großen Hunger stand das Team des Lokschuppens mit einem Imbissstand bereit, wo es Leckeres vom Holzkohlegrill servierte und mit gut gekühlten Getränken aller Art konnte auch der Durst gelöscht werden. (Gerhard Manns) +++

Einmal Lokführer spielen dürfen, ein tolles Erlebnis für die Kids

Die neuen „GigaWood“ Container für den Holztransport

Niclas Wetterau, rechts von der Firma HLG erklärt die Funktion der neuen „GigaWood“ Container ...

Birgit Kömpel, zweite v. links, ist als Senior Recruiting Managerin für die Gewinnung von Fach- ...

Die Schnellzug-Dampflokomotive 01 0526-2 auf der noch heute existierenden Segment-Drehscheibe ... Foto: Siegfried Matuschak

Die Erfurter Schnellzug-Dampflokomotive 01 0532-0 am 31.05.1973 im Lokschuppen 2 des Bahnbetriebswerks ... Foto: Siegfried Matuschak

Die Erfurter Schnellzug-Dampflokomotive 01 0532-0 steht am Ostermontag, 23.04.1973 mit dem ... Foto: Siegfried Matuschak


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön