Die Luchse wollen im ersten Spiel vor heimischem Publikum den nächsten Sieg - Foto: Horst Schütz

LAUTERBACH Doppelspieltag am Wochenende

Luchse fiebern Heimpremiere gegen Wiehl Penguins entgegen

13.10.22 - Am Freitag stehen die Lauterbacher Luchse das erste Mal in dieser Regionalligasaison für ein Pflichtspiel auf heimischen Eis. Um 20 Uhr sind dann die Wiehl Penguins zu Gast in der Lauterbacher Eishalle. Um die Rückkehr in die Regionalliga gebührend zu feiern, gibt es vor Spielbeginn Freibier vom langjährigen Partner, der Lauterbacher Brauerei. Neu ist an diesem ersten Heimspiel auch die Wahl des Spielers des Tages. Zurückkehren wird der Trainertalk, der nach dem Spiel im Luchsbau stattfinden wird.

Der Gegner des Abends, die Wiehl Penguins, befindet sich aktuell auf dem vierten Platz der Regionalligatabelle. Im ersten Spiel mussten sich die Penguins, ersatzgeschwächt, noch deutlich mit 12:0 gegen die Ratinger Ice Aliens geschlagen geben. Im letzten Spiel zwangen die Wiehler allerdings Dortmund in die Overtime und verloren dort nur knapp mit 3:4. Personell hat sich Wiehl für die Saison 2022/23 verstärkt. Trainer Andreas Lupzig, der als Spieler selbst jahrelang in der DEL gespielt hat, konnte zum Beispiel mit Christoph Ziolkowski einen DEL2 erfahrenen Spieler nach Wiehl holen. Die Zuschauer können sich also auf ein spannendes und enges Eishockeyspiel freuen. 

Sonntag auswärts beim Titelfavoriten 

Nur zwei Tage nach dem ersten Heimspiel reisen die Lauterbacher Luchse zum EHC "Die Bären" Neuwied, der für diese Saison einer der Titelfavoriten ist. Neuwied setzte sich in seinem ersten Saisonspiel klar mit 7:2 gegen die Real Stars Bergisch Gladbach durch, ehe sie den Mitfavoriten, die Ratinger Ice Aliens, knapp mit 3:2 in der Overtime bezwingen konnten. Im Kader des Neuwieder Trainers Leos Sulak stehen neben den Topspielern Jeff Smith und Marco Bozzo viele erfahrene Spieler, die in der Oberliga oder höheren Ligen aufgelaufen sind. Trotz der Überlegenheit auf dem Papier, werden die Luchse alles geben, um den Favoriten zu ärgern und Punkte mit in den Vogelsberg zu nehmen.  

Personalsituation bei den Luchsen weiter angespannt 

Bei den Lauterbacher Luchsen ist die personelle Situation weiter angespannt. Wie bereits in der vergangenen Woche befinden sich einige angeschlagene Spieler in den Reihen rund um Trainer Dennis Maschke und somit muss Maschke also bis zum Abschlusstraining am Donnerstag abwarten, welche Spieler ihm für das Wochenende zur Verfügung stehen. Abgesehen von der engen Personalsituation sind die Spieler der Luchse bis in die Haarspitzen motiviert und wollen im ersten Heimspiel vor heimischen Publikum zeigen, was die Zuschauer in diesem Jahr in der Lauterbacher Eishalle erwarten können um dann mit breiter Brust zum Favoriten nach Neuwied zu reisen.

ViP-Plätze im Luchsebau

Im Luchsbau werden in dieser Saison ebenfalls VIP-Plätze angeboten. Für 30 € pro Person gibt es einen reservierten Sitzplatz am Fenster der Eishalle, damit man das Spiel im Warmen genießen kann. Natürlich besteht auch die Möglichkeit das Spielgeschehen in der Eishalle zu verfolgen und die spannende Atmosphäre mit den Fans mitzuerleben. Ab Einlass bis zum Spielende stehen am Tisch freie Getränke und Snacks zum Verzehr bereit. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön