Eine Live-Hörspiel-Probe für "Bad Hersfeld liest ein Buch" mit Joern Hinkel und Christine Bossert. - Fotos: Christopher Göbel

BAD HERSFELD Mit Klängen und Musik zaubern

Wie ein Live-Hörspiel mit Musik für "Bad Hersfeld liest..." entsteht

27.11.22 - Der Titelsong von "Hello Dolly" erklingt. Hier raschelt es, dort klimpert ein Schlüsselbund. Fünf Menschen sitzen um einen Tisch, zwei weitere mit Instrumenten daneben. Es wird gelesen. So sieht eine Live-Hörspiel-Probe für "Bad Hersfeld liest ein Buch" aus. Christine Bossert inszeniert "Heul doch nicht, du lebst ja noch" von Kirsten Boie für eine Aufführung am Montagabend in der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg.

"Ich wollte die einzelnen Figuren vorstellen, einen Einblick in das Buch geben und den Wende- beziehungsweise Höhepunkt der Geschichte mit einbauen", so Bossert gegenüber OSTHESSEN|NEWS. Sie hat rund 100 Seiten des Buches ausgewählt und dann gekürzt. "Dabei war mir wichtig, dass alle Figuren einen sinnvollen dramatischen Bogen beschreiben." Wichtig ist ihr auch, mit der Hoffnung, dass der Krieg zu Ende ist, "positiv aus der Geschichte herauszugehen."

Mit einfachsten Mitteln wie einem kleinen Ball, einer Reibe, Steinen und einem Schlüsselbund werden von den Lesenden die Geräusche erzeugt, die in der Handlung vorkommen. Die Jugendlichen Amelie, Felix, Lucca und Mira von den "Sommernachtsträumern" übernehmen die Rollen von Traute, Jakob, Hermann und anderen jungen Protagonisten, Festspiel-Intendant Joern Hinkel und Christine Bossert lesen die erwachsenen Rollen. Dazu spielen in der Probe Leonie und Lorenz neben "Hello Dolly" Melodien aus "Anatevka" und "Puttin' on the Ritz" auf Saxophon und Klavier. Jakob kommt bei der Aufführung dazu.

Über die Möglichkeiten einer Lesung hinausgehen

"Ein Live-Hörspiel ist die wunderbare Gelegenheit, einen Text über die Möglichkeiten einer szenischen Lesung hinaus im Raum umzusetzen. Man kann mit Klängen und Musik zu zaubern und dem Publikum die Möglichkeit bieten, die Entstehung eines Hörspiels zu erleben. Mit geschlossenen Augen verwebt sich so die Lesung zu einem Gesamt-Klang-Raum", so Bossert.

Aufgeführt wird das Hörspiel am Montagabend um 19 Uhr in der Sparkasse-Hauptstelle in Bad Hersfeld. Nach O|N-Informationen ist die Veranstaltung im Rahmen von "Bad Hersfeld liest ein Buch" bereits ausverkauft. Eventuelle kostenlose Restkarten könnten jedoch in der Kartenzentrale in Bad Hersfeld zu bekommen sein. (Christopher Göbel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön