Archiv
Der tödliche Unfall ereignete sich auf der A3 bei Frankfurt am Main - Fotos: 5VISION.NEWS

BAD SODEN-SALMÜNSTER Freunde sammeln Spenden

Lkw-Fahrer (27) stirbt bei schwerem Unfall - er hinterlässt zwei Töchter

21.10.23 - Tragische Nachrichten: Am Dienstag ereignete sich auf der A3 bei Frankfurt ein schwerer Lkw-Unfall. Dabei ist ein 27-jähriger Mann aus Bad Soden-Salmünster ums Leben gekommen. Jetzt haben Freunde des Lkw-Fahrers eine Spendenaktion für seine Familie gestartet.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilt, kam es gegen 12.20 Uhr auf der BAB 3 zunächst zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer bemerkte den Auffahrunfall nicht rechtzeitig und fuhr in die Unfallstelle. Durch den Aufprall wurde er in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er später seinen Verletzungen.

Im Spendenaufruf heißt es: "Er war ein Vater, Ehemann, Sohn, Bruder und Freund. Am 17.10.2023 war er plötzlich nicht mehr da. Die Lücke, die sein Tod reißt, ist nicht zu füllen. V. war ein liebevoller Vater zweier Töchter (6 und 5 Jahre) und Ehemann. Er hat bis zuletzt zwei Familien mit seiner Arbeit im eigenen Familienbetrieb ernährt und versorgt. 

Dies kann er nicht mehr tun. Daher benötigt die Familie dringend Spenden, um zumindest den finanziellen Schaden in den nächsten Monaten - so gut es geht  - abzufangen. Wir bitten um Hilfe und bedanken uns für jeden Einzelnen, der die Familie dabei unterstützt." (Moritz Pappert) +++

Hier geht es zur Spendenseite. 

Dieser Artikel erschien vorher bei KINZIG.NEWS.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön