Große Freude bei der Spendenübergabe aus der "Charity Club Night" von EFM und Alte Piesel. - Fotos: Marius Auth

FULDA Volles Haus sorgt für volle Spendenschecks

Spendenübergabe nach "Charity Club Night" von EFM und Alter Piesel

10.11.23 - Es war ein für die Fuldaer Club-Szene außergewöhnlicher Abend: Ende September legten stadtbekannte Persönlichkeiten in der Alten Piesel in Künzell auf, um Spenden für den Förderverein Känguruh und die St. Antonius-Stiftung zu sammeln. Donnerstagabend fand die Übergabe der Spende aus der "Charity Club Night" durch die Veranstalter Elektro-Fachmarkt Fulda Müller (EFM) und Alte Piesel statt.

Die Konrad-Adenauer-Schule hat die Benefizaktion mit 1.000 Euro unterstützt, sodass insgesamt 4.450 Euro zusammenkamen.

Seit 14 Jahren schon kooperiert EFM mit antonius und organisiert Benefizkonzerte. ...

V.l.n.r. Hans-Jürgen Müller, Lioba Wingenfeld, Gerhard Möller.

"Charity Club Night" war ein großer Erfolg

Die Alte Piesel war restlos gefüllt und die Stimmung ausgelassen: Die "Charity Club Night" am 30. September in der Alten Piesel in Künzell, initiiert von Hans-Jürgen Müller von EFM, war ein großer Erfolg. "Es war ein sehr schöner Abend und es hat mich gefreut, dass alles so einwandfrei geklappt hat", so Müller.

Jeweils eine Stunde legten dabei ungewöhnliche DJs auf: Ralf Kleemann ehemals von der Konrad-Adenauer-Schule und Hans-Jürgen Müller vom EFM, Professor Doktor Reinald Repp vom Klinikum Fulda sowie Carmen Woide für den Förderverein Känguruh und Lioba Wingenfeld von der St. Antonius-Stiftung, Dennis Martin von Spotlight Musicals und Pfarrer Togar Pasaribu von der Pfarrei St. Peter am Petersberg. "Die Idee war etwas ganz Besonderes", empfand der ehemalige Oberbürgermeister Möller. 

Die engagierten DJs machten es möglich, dass für zwei gemeinnützige Institutionen eine großzügige Spende gesammelt werden konnte. Die Veranstalter Hans-Jürgen Müller von EFM und Michael Kling von der Alten Piesel spendeten die gesamten Einnahmen aus der Eintrittskasse von 3.450 Euro und haben dafür den Förderverein Känguruh und das Projekt "Er:wachsen" der St. Antonius-Stiftung ausgewählt. Die Schülervertretung der Konrad-Adenauer-Schule stockte die Summe um weitere 1.000 Euro auf, die sie unterschiedlich verteilte.

Carmen Woide mit Ralf Kleemann.

V.l.n.r. Hans-Jürgen Müller, Susanne Möller, Carmen Woide, Reinald Repp. ...

Insgesamt 4.450 Euro für guten Zweck gespendet

Bei der Spendenübergabe am 9. November nahmen der Förderverein Känguruh 2.525 Euro und die St. Antonius-Stiftung 1.925 Euro entgegen. Seit 14 Jahren schon kooperiert EFM mit Antonius und organisiert Benefizkonzerte zugunsten der Bürgerstiftung. Zurück geht das Engagement auf eine enge Verbindung zwischen Hans-Jürgen Müller, dem Inhaber des Elektro-Fachmarkts und dem mittlerweile verstorbenen Antonius-Gärtner und leidenschaftlichen Gitarristen Martin Günzel.

Um die Benefizkonzerte nach der Coronazeit wiederzubeleben, fand das Event in diesem Jahr in einem völlig neuen Format statt - nämlich mit bekannten Persönlichkeiten und einem besonders bunt gemischten Programm. Ein Erfolg, der vielleicht sogar wiederholt werden soll. (js/pm) +++

Michael Kling mit Lioba Wingenfeld.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön