Die verunglückte Maschine, eine Beechcraft Bonanza - Alle Fotos: 5VISION.NEWS

GELNHAUSEN Bei Flugshow während der Flugplatz-Kerb

67-jähriger Pilot stürzt ins Bahngleis ab - mindestens 100.000 Euro Schaden

17.06.24 - Auf der "FLY IN"- Flugshow im Rahmen der Flugplatz-Kerb in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) kam es gegen 10 Uhr zu einem Flugzeugabsturz.

Der verletzte Pilot wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen ...

Ein 67-jähriger Pilot stürzte beim Landeanflug nahe der Landebahn ab – er wurde verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Das berichtet das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach auf O|N-Nachfrage. Die näheren Umstände und wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, ist bislang unklar. Zum Glück wurde niemand von den zahlreichen Zuschauern des Flug-Events auf dem Flugplatz in Mitleidenschaft gezogen.

Die traditionelle Veranstaltung Flugplatz-Kerb des aero-Club Gelnhausen findet in diesem Jahr bereits zum 50. mal statt. Im Rahmen der dreitägigen Festveranstaltung, die schon am Freitag begann, waren dort für den Sonntag-Vormittag Motorflugvorführungen, Oldtimer-Kunstflug und weitere Flugvorführungen geplant. Der Flugplatz Gelnhausen liegt in der Nähe der Autobahn A66.

Nach Auskunft der Veranstalter handelte es sich bei dem verunglückten 67-jährigen Piloten nicht um einen Teilnehmer der Flugvorführungen, sondern um einen Besucher von außerhalb, der mit seiner Maschine noch vor dem Start der Flugshow beim Landeanflug auf das Gelände war. Nach Angaben der Polizei hatte die einmotorige Propellermaschine offenbar einen technischen Defekt, der zum Absturz außerhalb des Flugplatz-Geländes führte. Die Maschine landete im Gleisbett der dortigen Bahnstrecke, der verletzte Pilot kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Da seine Verletzungen offenbar nicht so schwer waren, wie zunächst angenommen, entschieden die Veranstalter der Flugplatz-Kerb, den Festbetrieb mitsamt dem geplanten Programm weiterlaufen zu lassen.

Sachschaden von rund 100.000 Euro

Mittlerweile berichtet die Polizei weitere Details: Unweit des Flugplatzes war kurz nach 10 Uhr die mit einer Person besetzte Beechcraft Bonanza im Zuge eines Landemanövers verunglückt, wobei ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstand. Der 67 Jahre alte Pilot der Maschine war zuvor an einem Flugplatz in Mainz gestartet, wohl um eine derzeit stattfindende Veranstaltung in Gelnhausen zu besuchen. Nach ersten Erkenntnissen gab es offenbar im Zuge des Landeanflugs Probleme, in dessen Folge das Flugzeug noch vor der Landebahn mit dem Fahrwerk im Gleisbett der dortigen Bahnstrecke hängen blieb und anschließend verunfallte. Durch den Unfall zog sich der Pilot unter anderem Verletzungen im Beinbereich zu, weshalb er zur weiteren medizinischen Begutachtung in ein Krankenhaus kam.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet. Die Bahnstrecke in Richtung Büdingen war zeitweise voll gesperrt. Alle Einschränkungen im Bahnverkehr sind mittlerweile wieder aufgehoben. (ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön