Bei einem Unfall auf der A3 bei Frankfurt am Main wurden sieben Feuerwehrmänner verletzt - Fotos: 5VISION.NEWS

FRANKFURT AM MAIN Rettungshubschrauber im Einsatz

Sieben Feuerwehrkräfte bei Unfall auf der A3 verletzt

05.07.24 - Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A3 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Frankfurt am Main und zwei Lastkraftwagen. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren alle Beteiligten gegen 15:40 Uhr die A3 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen dem Frankfurter Kreuz und dem Parkplatz Stadtwald.

Das auf dem Standstreifen fahrende Feuerwehrfahrzeug kollidierte mit einem auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw und prallte gegen das Heck eines Lkw, der sich auf dem Abfahrtsstreifen des Anschlusses Frankfurt-Süd befand.

Von den sieben Insassen des Einsatzfahrzeugs wurden drei schwer und vier leicht verletzt. Rettungskräfte brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Lebensgefahr bestand nicht. Die 40 und 54 Jahre alten Lkw-Fahrer blieben unverletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in mittlerer fünfstelliger Höhe.

Rettungshubschrauber vor Ort

Für die Unfallaufnahme und die Landung des Rettungshubschraubers musste die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Würzburg für 30 Minuten voll gesperrt werden. Danach konnten die beiden linken Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 10 Kilometern. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur genauen Unfallursache dauern an. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön