SCHOTTEN "Wurstbilder" in vielen Haushalten

Anton GLASER - ein fast vergessener Maler

07.12.13 - Durch seinen Bruder Paul, der am Gymnasium in Schotten Kunst unterrichtete, hatte Anton Glaser bereits in den 30er Jahren eine Verbindung zu Schotten. In dieser Zeit entdeckte der Kunstmaler seine Liebe zu den vielen verträumten Ecken und Winkeln des Vogelsbergstädtchens, sowie schöne Blicke in die Landschaft um Schotten. Als er 1944 durch die Bombardierung von Mainz seine Wohnung verlor, fand er in Schotten eine zweite Heimat. Er lebte von der Malerei und so ist es verständlich, dass in vielen Häusern Schottener Familien seine Bilder zu finden sind. In Schotten wurden sie auch hin und wieder als „Wurstbilder" tituliert, fand doch ihre Bezahlung in der schlechten Kriegszeit häufig durch Naturalien statt.

Einige in Aquarell oder Öl gemalte Bilder alter Ansichten, die im Treppenhaus des Heimatmuseums zu finden sind, waren der Kern einer Ausstellung, die der Vogelsberger Kultur- und Geschichtsverein im Sommer 2013 präsentierte. Dass es gelang, derart viele Bilder aus dem Werk Anton Glasers für eine Ausstellung zusammenzutragen, ist das Verdienst von Erwin Mengel und den Leihgebern der Bilder, die ihre Schätze für die Dauer der Ausstellung zur Verfügung stellten. Die Besucher freuten sich an den alten Stadtansichten mit den liebevoll dargestellten Fachwerkhäusern, den verschwiegenen Winkeln und den lauschigen Plätzen. Nicht immer ließen sich die Ansichten einwandfrei lokalisieren.

Auch hier ist es wieder das Verdienst von Erwin Mengel, sich auf Spurensuche begeben zu haben und mit alteingesessenen Schottener Bürgern zu klären, um welchen Ort es sich im Einzelnen handelt. Er hat eine Auswahl der auszustellenden Bilder getroffen, die in ihrer Anzahl und Vielfalt repräsentativ sind für das umfassende Werk Anton Glasers. Er hat diese Bilder fotografiert, sowie die Texte und eine Vita des Malers für das vorliegende Buch geschrieben.Mit der Herausgabe dieses Buches knüpft der Vogelsberger Kultur- und Geschichtsverein an eine alte Tradition an, wesentliche Begebenheiten aus der Arbeit des Vereins der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Hier finden sich 34 Gemälde von Anton Glaser: Landschaften, Stadtansichten, Stillleben und Portraits. Dieses Buch zeigt, wie Schotten vor nunmehr 60 Jahren aussah und wird sicherlich viele Erinnerungen wecken.Das Buch wurde in Zusammenarbeit mit der Geschichtswerkstatt Büdingen realisiert. Erhältlich ist es im Vogelsberger Heimatmuseum in Schotten, Vogelsbergstraße 95, Tel. unter 06044-3426 und 06044-3045.

Anton Glaser - ein fast vergessener Maler
Herausgegeben vom Vogelsberger Kultur- und Geschichtsverein e.V. Schotten mit Unterstützung der Weber-Pröscher-Sauer-Stiftung+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön