OSTHESSEN | NEWS Termine
Termin liegt in der Vergangenheit.

Aktuelle Termine & Events finden Sie hier.

12Jan


Herbstein-Stockhausen
Altefeldhalle Bleichstr. Theater in Stockhausen: "Der keusche Lebemann" v. Arnold und Bach
In dieser Saison bringt die über die Vogelsberger Grenzen hinaus bekannte Stockhäuser Theatergruppe einen Klassiker auf die Bühne, der vor genau 97 Jahren im Volkstheater München seine Uraufführung hatte. „Der keusche Lebemann“ von Franz Arnold und Ernst Bach ist ein bis heute immer wieder gern von den größten deutschen Bühnen gespielter Schwank in 3 Akten, der seine Attraktivität und Beliebtheit auch nach nahezu 100 Jahren nicht zu verlieren scheint. Der Komiker und Komödiant Franz Arnold und der Regisseur und Theaterautor Ernst Bach lernten sich zwischen 1907 und 1909 im Friedrich-Wilhelmstädtischen Theater in Berlin kennen. Sie verfassten zahlreiche Schwänke und Lustspiele, die sie selbst inszenierten. Darüber hinaus traten sie auch persönlich gerne in ihren eigenen Stücken auf und eroberten ihr Publikum im Sturm. Viele ihrer Stücke wurden sogar mehrmals verfilmt und auch die Stockhäuser haben bereits einige davon aufgeführt. „Es ist immer wieder beeindruckend, wie genial und pointiert Arnold und Bach gesellschaftskritische Themen aufnahmen und unvergesslich Abend füllend umsetzten“ schwärmt der diesjährige Regisseur Christoph Kimpel. Der Fabrikant Julius Seibold will seine Tochter Gerty mit seinem Kompagnon Max Stieglitz verheiraten. Dieser ist aber aus der Sicht von Gerty nicht interessant genug, einen Ehepartner abzugeben, ist er doch ein eher uneleganter und nüchterner Zahlen- und Geschäftsmann. Ganz das Gegenteil von Heinz Fellner, ein eleganter Lebemann, der Gerty den Hof macht. Um doch noch sein Ziel zu erreichen greift Julius Seibold, der ebenfalls kein Kind von Traurigkeit ist, zu anderen Mitteln und verschafft seinem Kompagnon ein Verhältnis mit der berühmten Filmdiva Ria Ray und macht ihn damit zum Lebemann, der nicht nur seiner Tochter Gerty imponiert. Als Ria Ray anlässlich der Premiere ihres neuesten Films in der Stadt auftaucht, nimmt das Unheil unweigerlich seinen Lauf und es kommt zu den aberwitzigsten Situationen. Und wer die authentisch gekonnte Stockhäuser Spielweise und Spiellust kennt, der weiß, dass kein Auge trocken bleiben wird. Hinzu kommt, dass der Zuschauer nicht zuletzt durch das originalgetreue Bühnenbild und der entsprechenden historischen Kostüme und Requisiten nicht nur ins Staunen versetzt, sondern auch noch in eine ganz andere Zeit und Welt entführt wird. Unter der Regie von Christoph Kimpel spielen in dieser Saison: Jürgen Kimpel, Karin Nies-Galfe, Romana Schwarz, Ralf Kaiser, Sebastian Wahl, Beate Eidmann, Daniel Fritz, Marina Lang, Nadine Borrmann, Annedore Schwarz und Christoph Kimpel. Für die Aufführungen am: 27.12.18 / 29.12.18 / 30.12.2018 / 04.01.2019 / 05.01.2019 / 11.01.2019 und 12.01.2019 gibt es Tickets ab dem Sonntag, den 09. 12.2018 um 16 Uhr in der Altefeldhalle Stockhausen. Ab Montag, 10.12.2018 geht der Vorverkauf dann wie gewohnt weiter in der Volksbank eG in Stockhausen (TEL 06647/471) sowie bei der Fa. Fritz Sanitär Heizung Spenglerei Dach und Fassade aus Metall (TEL 06647/919191).
Weitere Informationen
Veranstaltungsort: Altefeldhalle Bleichstr.

Uhrzeit: 19:30
Preis: 10,00 €

barrierefreier Zugang

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön