Archiv
- Christina Lander - seit 215 Wochen auf OSTHESSEN|NEWS

REGION Nachgedacht ... (217)

Vom Überholt werden... Gedanken von Christina Lander

Geboren 1988 in der osthessischen Bischofsstadt Fulda, neun Jahre katholisch-private Schulausbildung – so war der Weg zum Theologie-studium für sie vorbestimmt und beschlossen. Christina Lander studierte Germanistik und Theologie in der nächsten Bischofsstadt Paderborn. Nach dem Referendariat ging sie in den Schuldienst und arbeitet seit 2013 als Kolumnistin bei OSTHESSEN|NEWS.DE . Sie selbst bezeichnet sich als liberal-theologisch und kommentiert (heute zum 217. Mal) in der Serie NACHGEDACHT Dinge des Alltags aus ihrer persönlichen Sicht.

05.03.17 - Seit eineinhalb Jahren fahre ich regelmäßig Fahrrad: zur Arbeit, in die Stadt, zum Spaß. Unangenehmerweise macht man dabei Erfahrungen, die man nicht machen möchte: Auspuffgase von offensichtlich nicht in ganz intakten Wagen strömen um die Nase, im toten Winkel wir man übersehen, Pfützeninhalte spritzen auf die Kleidung und man muss blitzschnell plötzlich geöffneten Autotüten ausweichen. Eine Erfahrung allerdings ist diejenige, die sich immer dann zeigt, wenn kein Fahrradstreifen vorhanden ist: Man radelt und radelt und merkt irgendwann hinter sich, dass da ein Auto ist.

Das Auto hinten kann aber nicht mich, die Radfahrerin überholen, weil vielleicht zu viel Gegenverkehr ist, sodass es für eine kurze Zeit folgend hinter mir fahren muss. Wenn sich dann die Möglichkeit ergibt, zu überholen, gibt es zwei Möglichkeiten, wie sich die Autofahrer verhalten: Entweder sie fahren ganz normal, passen ihren Wagen wieder sanft an die Normalgeschwindigkeit an und überholen mich. Oder aber es ist ein Autofahrer, der schnell beschleunigt, hektisch den nächsten Gang einschaltet und sofort an mir vorbeizieht und verschwindet.

So ging es mir auch in der letzten Woche und das Auto, das mir gerade seine Macht und Zeitnot demonstriert hatte, überholte mich, aber leider mit nur geringem Erfolg: Wir trafen uns 50 Meter später an der roten Ampel wieder. Und als ich dann hinter dem Wagen stand und die Auspuffgase des prolligen Autos in meine Nase strömten, dachte ich mir: Wie traurig, dass es Menschen gibt, die über ihr Auto ihre angebliche Macht demonstrieren möchten. (Christina Lander) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön