Archiv
- Foto: privat

REGION Nachgedacht ... (246)

Körpersprache... - Gedanken von Christina Lander

Geboren 1988 in der osthessischen Bischofsstadt Fulda, neun Jahre katholisch-private Schulausbildung – so war der Weg zum Theologie-studium für sie vorbestimmt und beschlossen. Christina Lander studierte Germanistik und Theologie in der nächsten Bischofsstadt Paderborn. Nach dem Referendariat ging sie in den Schuldienst und arbeitet seit 2013 als Kolumnistin bei OSTHESSEN|NEWS.DE . Sie selbst bezeichnet sich als liberal-theologisch und kommentiert in der Serie NACHGEDACHT Dinge des Alltags aus ihrer persönlichen Sicht.

12.11.17 - Wie genau können Sie andere Menschen lesen? Jeder Mensch zeigt nicht nur durch seine Worte, was er denkt, sondern er offenbart sich auch durch seine Körpersprache. Beobachten wir einige Zeit Menschen genauer und verbringen wir viel Zeit mit ihnen, dann können wir den anderen immer besser „lesen“, seine Körpersprache entziffern.

Wichtig ist auch, was wir selbst, beispielsweise mit unserem Gesicht, kommunizieren. Oftmals passt dies ja nicht zusammen: Wir denken oft etwas, was wir niemals sagen würden. Und lächeln sogar, obwohl wir ganz andere Gedanken haben. Experten meinen, diese Unterschiede im Gesicht ablesen zu können, d.h. echtes Lächeln vom unechten unterscheiden zu können.

Das Thema Körpersprache beschäftigt mich schon seit Langem. Besonders eine Art der Sprache beobachte ich jetzt schon länger: das Thema „Miteinander freuen“. Wenn Menschen anderen von einer positiven Nachricht erzählen, dann beobachte ich ganz häufig, dass sich Menschen echt und authentisch mit-freuen, andere wiederum ihre Freude vorspielen.

Und hier finde ich, ist des Pudels Kern begraben: Sich miteinander zu freuen ist die einfachste Form der Nächstenliebe. Aber bereits diese einfache Möglichkeit, bei der nur ein Mit-Gefühl vermittelt werden muss, können bereits manche Menschen nicht leisten. Egoismus, das Nicht-Gönnen, die eigene Begrenztheit überschatten dann die Gedanken – bei manchen Menschen ist die vorgetäuschte Freude dann auch deutlich im Gesicht sichtbar.

Schauen Sie doch einmal genauer hin und bedenken Sie immer wieder, dass geteilte Freude doppelte Freude sein kann. Und vergessen Sie nicht die Macht ihrer Körpersprache auf andere Menschen - Jeremias Gotthelf beschreibt diese Chance mit folgenden Worten: „Ein einziger Blick, aus dem Liebe spricht, gibt der Seele Kraft.“ (CHRISTINA LANDER) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön