Burg Herzberg Festival 2017 - Kinder sind hier willkommen - Archivfotos: Carina Jirsch

BREITENBACH/H. "Kinder sorgen für die schöne Atmosphäre"

Love & Peace forever - 50 Jahre Burg Herzberg Festival

24.07.18 - Auch Hippies kommen in die Jahre: vom 26. bis zum 29. Juli 2018 feiert das Burg Herzberg Festival 50 Jahre Jubiläum. Ab Donnerstag tummeln sich wieder über 11.000 Hippies und Musikliebhaber auf der Festivalwiese unter der Burgruine zwischen Breitenbach am Herzberg und Alsfeld. Auch nach all den Jahren hat es seinen Reiz nicht verloren. Worin aber besteht seine Besonderheit?

Im Jahr 1968 veranstalteten "The Petards" das erste Hippie-Festival auf der Burg Herzberg, damals noch unter dem Namen "Burg-Beat-Show". Die aus Schrecksbach stammende Band wählte die idyllische Burgruine als Location, um dort deutsche Popmusik zu pushen. Das Festival wurde zum Erfolg, die Band gab die Festivalorganisation jedoch zugunsten ihrer Musik wieder auf. Nach fünf Jahren wurde es wieder still um die Veranstaltung.

1991 wurde das Festival durch Kalle Becker wiederbelebt. Warum? "Weil es funktioniert hat", erklärt der Geschäftsführer Gunther Lorz im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Bereits sieben Jahre später sprengte die Besucherzahl die Kapazitäten des Burggeländes. Das Festival musste an den Fuß des Berges ausweichen. Seit 2004 liegt die Organisation in den Händen Fuldaer Musikliebhaber, die die Tradition des Burg Herzberg Festivals weiterführen.

Für Musikbegeisterte genau das Richtige

Geschäftsführer und Organisator Gunther Lorz

Jeder kann Musik machen


Festival im Wandel

"Die Hippies von 1970 hatten keinerlei Umweltbewusstsein", erläutert Lorz. Heute stünde man aber nicht mehr knöcheltief im Müll, sondern entsorge den Abfall ordnungsgemäß. Auch der Umgang mit Rauschmitteln habe sich in den Jahren gewandelt - von harten Drogen wie LSD, Heroin und Crystal Meth keine Spur. Den Grund sieht Gunther Lorz in der Anwesenheit vieler Kinder. "Bis 14 Jahre ist der Eintritt frei, die Kids sind hier omnipräsent. Da hat man eine gewisse Verantwortung." Weniger gefährlich sei die Veranstaltung auch für die Künstler, da die Burgmauer nicht mehr als Bühne dient. Somit seien Stürze in die Tiefe ausgeschlossen. 

Was macht das Festival einzigartig?

"So viele musikbegeisterte Leute versammeln sich und das macht Freude. Am liebsten sehe ich das Festival als großes Familienfest", verleiht Lorz seiner Begeisterung Ausdruck. Viele Besucher kommen schon seit 20 Jahren, wodurch langjährige Freundschaften entstanden sind. Auf der Festivalwiese könne jeder machen, was er wolle. Zu großen Auseinandersetzungen oder Gewalt komme es dennoch nicht. Love & Peace wird hier großgeschrieben. Ohne Ellenbogen durch den Tag zu gehen und ohne Alkohol rumzualbern, das führe zu der legendären Friedlichkeit, für die das Festival bekannt ist. 

Die eine Hälfte der Besucher komme wegen der Leute, die andere wegen der Musik. Auf fünf offiziellen Bühnen sind Blues-Rock, Progressive Rock, Weltmusik und Liedermacher zu finden. Weniger vertreten hingegen sind DJs, da die Musik weitgehend "handmade" sein soll. "Töne sollen auf der Bühne gemacht werden. Und wer es auf die Bühne nicht schafft, hat die Möglichkeit auf dem Hauptweg zu spielen. Zumindest solange es die Nachbarn nicht stört."

"Alles soll bleiben, wie es ist."

Das gilt auch für dieses Jahr. Obwohl das Burg Herzberg Festival 50. Geburtstag feiert, müssen die Fans nicht mit ungeplanten Überraschungen rechnen. Dafür steht wieder die altbewährte positive Stimmung auf dem Programm. Und das Wetter spielt dieses Jahr hoffentlich auch mit. "Das wäre das beste Geburtstagsgeschenk", ergänzt der Geschäftsführer. (Mariell Storch/ Janina Daum) +++

Dieses Jahr ist auf besseres ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön