Die 1:2-Niederlage gegen Türk Gücü Friedberg war zu viel: Die SG Barockstadt zieht die Reißleine und entlässt Alfred Kaminski - Archivfotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Vertrauensverhältnis zerstört

Kapitel Trainer Kaminski bei der SG Barockstadt beendet - Gören Nachfolger

05.10.18 - 133 Tage nach seiner Vorstellung wurde Alfred Kaminski, Trainer der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, entlassen. Das teilte der Fußball-Hessenligist am Donnerstagnachmittag in einer Pressemitteilung mit. Nach der 1:2-Niederlage gegen Friedberg wurde der Entschluss getroffen. Sedat Gören wird der Nachfolger Kaminskis.

"Nach einer internen Analyse von Vorstand und Beirat hat sich die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz von Cheftrainer Alfred Kaminski (54) mit sofortiger Wirkung getrennt. Grund hierfür ist das verloren gegangen Vertrauensverhältnis zwischen der Vereinsführung und dem Trainer", heißt es in der Pressemitteilung der SG Barockstadt.

Unter der Woche kritisierte Kaminski die Führungsebene der SG Barockstadt, dass man neben seiner Verpflichtung und der besseren physiotherapeutischen Betreuung keine weiteren Schritte unternommen hätte, um die angestrebte Professionalisierung des Vereins voranzutreiben. Diese Aussagen dürften ebenfalls nicht dazu beigetragen haben, Kaminski über die Niederlage gegen Friedberg hinaus weiter zu beschäftigen.

Martin Geisendörfer sah das Vertrauensverhältnis mit ...Archivfotos (2): Hendrik Urbin

"Herr Kaminski hat in einer öffentlichen Erklärung gegenüber den Medien die aktuell unbefriedigende sportliche Situation der ersten Senioren-Mannschaft des Vereins mit nicht erfüllten Zusagen des Vorstandes begründet. Die dabei gemachten Aussagen, ihm sei bei den Vertragsverhandlungen zugesagt worden, dass eine schnelle Professionalisierung der Rahmenbedingungen erfolgen würde, entsprechen nicht der Wahrheit", sagte Finanzvorstand Martin Geisendörfer über die Gründe der Entlassung.

Vertrauensverhältnis zerstört

Kaminski traf diese Behauptungen, die laut SGB-Vorstand unwahr seien und zu keiner Zeit getätigt worden sein, ohne vorherige Abstimmung mit dem Vorstand. "Das Verhalten des Trainers, die aktuell unbefriedigende sportliche Situation durch öffentliche falsche Behauptungen in Richtung des Vorstandes erklären und kaschieren zu wollen, lassen eine weitere vertrauenswürdige Zusammenarbeit nicht zu", so Geisendörfer weiter. Die sofortige Trennung sei aus diesen Gründen die einzige und zwingende Konsequenz gewesen. "Wir müssen als Verein jetzt nach vorne blicken und eine Einheit werden. Es gilt nun Fans, Mitglieder und Sponsoren wieder für den Fußball in Fulda zu begeistern“, sagt Geisendörfer.

Die Nachfolge von Alfred Kaminski wird ...

Nachfolger wird nun Sedat Gören, der bereits zu Beginn der Sommervorbereitung Co-Trainer unter Alfred Kaminski war, von dieser Position jedoch später zurücktrat und seitdem die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda trainierte. Am Donnerstagabend wird Gören das erste Training als Cheftrainer der SGB leiten, sein Debüt feiert er dann am Samstag beim Heimspiel in der Johannisau gegen den SC Waldgirmes (15 Uhr). (the/tw) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön