Die HOWA-Geschäftsführer Stephan Krause (links) und Mario-Sebastian Fertig. - Fotos: Marius Auth

FULDA Teil-Insovenz bei HOWA

Anfang vom Ende? - "Wir wollten dem Wirtshaus-Sterben entgegenwirken"

29.11.18 - Sie haben immer wieder für Jubel-Schlagzeilen gesorgt. Jetzt scheint es aber beim rasant gewachsenen Catering-Unternehmen HOWA zu kriseln. Beim Amtsgericht Fulda ist gegen die "HOWA Management GmbH" mit Sitz in Gersfeld (Rhön/Kreis Fulda) ein vorläufiges Insolvenzantragsverfahren gestellt worden. Auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt Dr. Martin Moderegger aus Fulda: "Ich habe erst am Dienstagnachmittag die Akte bekommen und stehe noch ganz am Anfang."

Der Fachanwalt für Insolvenzrecht sei der Geschäftsführung zur Seite gestellt worden, um "das Vermögen zu sichern und zu erhalten. Offiziell ist noch kein Verfahren eröffnet worden", sagte Moderegger am Mittwoch zu O|N. Er berichtete von mehreren Antragstellern in dem Verfahren beim Fuldaer Insolvenzgericht, das seit dem gestrigen Dienstag unter dem Aktenzeichen 92 IN 147/18 geführt wird. Unter anderem gehört die Krankenkasse AOK für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Chemnitz dazu. Auch der Geschäftsführer Stephan Krause habe einen Antrag gestellt. HOWA-Geschäftsführer Mario-Sebastian Fertig war am Donnerstagabend zu einer Stellungnahme nicht erreichbar.

In nur knapp über einem Jahr ...

HOWA-Zentrale im Gersfelder Barockschloss.

Entgegen der ersten Informationen hat HOWA-Geschäftsführer Mario-Sebastian Fertig laut eigenen Angaben am Donnerstagmittag mit den Insolvenzanträgen jedoch nichts zu tun. Offenbar gab es hier einen Fehler in der Amtlichen Bekanntmachung des zuständigen Gerichts, dieser wurde am Donnerstag korrigiert. Fertig ist für die völlig autarke HOWA-Gruppe im Vogelsberg und dem Rhein-Main-Gebiet zuständig. Diese hätte damit nichts zu tun und sei nicht gefährdet. Dies gilt auch für die Rimbachfarm in Steinau an der Straße und die Gastronomie auf dem Hoherodskopf. "Hier haben wir eine andere Gesellschaftsform. Die Betriebe haben wir übernommen, anders als die Betriebe in Osthessen und Unterfranken", erklärt Fertig.

In der Rhön sei die Situation anders. "Wir wollten dem Wirtshaussterben entgegenwirken und haben alle unsere Kraft in den Fortbestand gesteckt", sagt Fertig. Sieben Tage die Woche, jeweils zwölf bis 14 Stunden hätten sie geackert. Letztlich spielten verschiedene Faktoren eine Rolle für die finanzielle Schieflage dort. Ein wesentlicher Punkt: Personal war und ist kaum zu finden. "Wir konnten dadurch in der Hauptsaison nicht das erwirtschaften, was nötig wäre, um die Nebensaison ausgleichen zu können. Dazu fehlte das Personal", sagt Fertig. Selbst mit Jobagenturen und verschiedenen Maßnahmen, Mitarbeiter zu gewinnen, habe man versucht, genügend Personal zu finden. Um die Gesamt-Unternehmung nicht zu gefährden, habe man diesen Schritt nun gehen müssen. 

Zur HOWA Management GmbH gehören laut dem Insolvenzverwalter zwei Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl von "unter zehn": das Stadtcafé Bad Kissingen sowie das Café & Bar Rossini, ebenfalls in Bad Kissingen. Ziegelhof, Schloss Gersfeld und Guckaisee sind geschlossen. "Gerade auch am Ziegelhof haben wir bis zuletzt alles versucht", sagte Fertig. Mit Einlagen habe man versucht, alle Rechnungen zu bezahlen. Mitarbeiter sollen nicht entlassen werden, erklärte Fertig.

2017 hatte HOWA den hessischen Gründerpreis in der Kategorie "Geschaffene Arbeitsplätze" gewonnen. In der aktuellen Fachzeitung "Küche" titelt das Blatt auf drei Seiten über "Die Caterer-Macher" und schreibt zur Idee des Unternehmens: "Gastronomiebetriebe, die nicht mehr bewirtschaftet werden oder keinen Nachfolger finden, übernehmen und die Marken mit individuellen Konzepten aufladen." Geschäftsführer und Gesellschafter Fertig wird weiter zitiert: "Im Jahr 2018 dürfen wir gut 350 Veranstaltungen mit unserem Cateringservice druchführen. Hierbei sind Veranstaltungen, Tagungen und Festbewirtungen zwischen 20 und 2.000 Gästen berücksichtigt." 40 Prozent ihres Umsatzes mache die HOWA im Bereich Veranstaltungen. Wie das Geschäft bei der HOWA nach dieser neuen Entwicklung weiterläuft, ist aktuell unklar. (Christian P. Stadtfeld / Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön