Glückwünsche an seinen Mitarbeiter Tim Sauer von dem Ausbilder der EDAG Engineering GmbH Fulda, Klaus Ziegler, mit René Richter (stv. Obermeister) und Stefan Gensler (links außen) - Foto: IHK Fulda

PETERSBERG Freisprechungsfeier

Mit Biss und Ehrgeiz nach oben: Karosserie- und Fahrzeugbauer gefeiert

03.04.19 - Zur Übergabe der Gesellenbriefe im Rahmen der Freisprechungsfeier hatte die Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung Osthessen ihren Handwerkernachwuchs in das Hotel Berghof in Almendorf eingeladen. In seiner Begrüßung betonte Obermeister Stefan Gensler, dass alle Prüflinge erfolgreich gewesen seien. Besonders freue er sich darüber, dass Glückwünsche erstmals auch an eine Gesellin gingen. „Das ist wirklich sehr ungewöhnlich in dieser Männerdomäne, dass sich Tanja Schulz mit ihrer Frauenpower als Karosseriebauerin durchgesetzt hat.“

Als Gastredner hatte der Obermeister für diesen Abend Mirko Betz eingeladen. Gensler erläuterte, dass ein praktisches Erfolgsbeispiel den Gesellen Aufschluss darüber geben könne, was mit Engagement, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen alles erreicht werden könne: „An der Weltmeisterschaft der Berufe teilnehmen und dann auch noch einen der vordersten Plätze belegen - das ist Mirko Betz gelungen“, so der Obermeister. 2017 hatte sich der damals 21-jährige Fliedener als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker der EDAG bei den Meisterschaften in Abu Dhabi gegen 23 internationale Teilnehmer durchgesetzt und war auf dem sechsten Platz gelandet. Nach seinen spannenden Ausführungen bilanzierte Betz: „Es geht nicht ohne Biss und Ehrgeiz – es war sehr anstrengend, sehr zeitaufwändig und dennoch möchte ich diese Erfahrung nicht missen.“

Die Glückwünsche der Ferdinand-Braun-Schule überbrachte Studienrätin Ngozi Gamisch, die unter dem Stichwort „Work-Life-Balance“ ihre Hoffnung zum Ausdruck brachte, dass alle Gesellen einen Beruf gewählt hätten, der ihnen Freude bereite und der sie noch lange begleiten werde. „Ich wünsche euch, dass euer Arbeitsalltag im Mittelpunkt eures Lebens steht und dies im positiven Sinne.“ Diesen Wünschen schloss sich Gabriele Leipold, stellvertretende Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Fulda, an und führte aus, dass der Spaß am Tun ein wichtiger Faktor jeder Arbeit sei. „Spaß und Freude an der Arbeit bedeutet Motivation und dies wünsche ich euch für eure weitere Laufbahn.“ Unter den Stichworten Elektromobilität und autonomes Fahren führte Alexander Kress, Fachbereichsleiter Fahrzeugtechnik beim BBZ-Mitte,  aus, dass sich gerade diese Branche stetig und rasant weiterentwickele und es für die Gesellen wichtig sei, durch Lehrgänge immer am Puls der Zeit zu bleiben. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön